Fenerbahçe Istanbul will Max Kruse loswerden. Geht der Stürmer vielleicht zum SV Werder Bremen zurück? Die Verantwortlichen winken ab.
SV Werder Bremen
Fenerbahçe Istanbul muss auf der Lohnliste Platz für Ricardo Rodriguez machen. Plötzlich ist der Transfer von Max Kurse zum SV Werder Bremen wieder ein Thema. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Fenerbahçe will unbedingt Ricardo Rodriguez verpflichten.
  • Der Verein überschreitet aber jetzt schon die Lohn-Limite der Liga.
  • Darum soll Max Kruse bald verkauft werden.

Wechselt Max Kruse zu seinem Ex-Verein SV Werder Bremen zurück? Sein Verein Fenerbahçe Istanbul liebäugelt anscheinend mit dem Verkauf des deutschen Offensivmannes. Dieser wechselte zwar erst im letzten Juli ablösefrei an den Bosporus, verursacht dort aber als Grossverdiener erhebliche Kosten.

Das ist für Fener insofern problematisch, als dass in der Süper Lig eine Lohnlimite existiert. Der Verband deckelt den Gesamtlohn des Kaders bei umgerechnet 36,5 Millionen Franken, und den hat der Istanbuler Traditionsverein bereits überschritten.

Ricardo Rodriguez
Ricardo Rodriguez (rechts, AC Milan) im Zweikampf mit Ernesto Torregrossa (Brescia).
Ricardo Rodriguez AC Milan
Ricardo Rodriguez (AC Milan) kämpft mit Paulo Dybala (Juventus Turin) um den Ball.
Ricardo Rodriguez
Mit einem Plakat fordern die Fans von Fenerbahçe Ricardo Rodriguez zum Wechsel nach Istanbul auf.
Ricardo Rodriguez
Ricardo Rodriguez wollte zu Fenerbahçe wechseln, doch der Deal scheiterte.
Ricardo Rodriguez
Wechselt Ricardo Rodriguez bald in die türkische Süper Lig?
Ricardo Rodriguez
Ricardo Rodriguez könnte die AC Milan bereits im Winter verlassen.
AC Milan Ricardo Rodriguez
Ricardo Rodriguez (rechts) zeigte für die AC Milan im Derby gegen Inter Mailand eine schlechte Leistung. Deshalb wurde er gegen Torino auf die Ersatzbank verbannt.

Muss Kruse für Rodriguez weichen?

Macht man auf der Lohnliste nicht bald Platz, sind Neuzugänge ausgeschlossen. Wie beispielsweise der von Ricardo Rodriguez, den Fenerbahçe Istanbul unbedingt verpflichten will.

Klappt das noch mit dem Transfer von Ricardo Rodriguez zu Fenerbahçe Istanbul?

Der Verkauf könnte für den aktuellen Liga-Vierten aber gar nicht so einfach werden. Der SV Werder Bremen liess bereits vermelden, man sei an einer Verpflichtung nicht interessiert. «Das ist kein Thema und wird kein Thema für uns», sagte Sportchef Frank Baumann gegenüber dem Magazin «Deichstube».

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

VerkaufFrankenRicardo Rodriguez