Das DFB-Pokalfinale in Berlin wird als Geisterspiel ausgetragen.
Das Finale im DFB-Pokal wird erneut ohne Zuschauer ausgetragen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa
Das Finale im DFB-Pokal wird erneut ohne Zuschauer ausgetragen. Foto: Jan Woitas/zb/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Das DFB-Pokalfinale muss ohne Zuschauer ausgetragen werden.

Aufgrund der derzeit gültigen Corona-Verordnungen sei ein Antrag auf Zulassung von Zuschauern für das Endspiel am 13. Mai im Berliner Olympiastadion nicht rechtzeitig möglich, teilte der Deutsche Fussball-Bund mit.

Daher gelten für das Pokalfinale wie in der Fussball-Bundesliga die Bedingungen des Sonderspielbetriebs ohne Zuschauer. Die Halbfinals des laufenden Wettbewerbs sind für die kommende Woche angesetzt. Werder Bremen trifft am 30. April auf RB Leipzig. Einen Tag später empfängt Borussia Dortmund den Zweitligisten Holstein Kiel. Titelverteidiger FC Bayern war vorzeitig ausgeschieden. Im Vorjahr hatten die Münchner vor der tristen Kulisse von nur 691 Menschen Bayer Leverkusen mit 4:2 bezwungen.

Mehr zum Thema:

BVB Bayer Leverkusen Werder Bremen Bundesliga Olympia 2022 Coronavirus DFB