Während des Gruppenspiels Tunesien gegen Frankreich bei der Fussball-WM in Katar hat sich erneut ein Flitzer Zutritt zum Spielfeld verschafft und die Sicherheitskräfte genarrt.
Ein Flitzer sorgte bei der Partie Tunesien gegen Frankreich für Aufsehen.
Ein Flitzer sorgte bei der Partie Tunesien gegen Frankreich für Aufsehen. - Robert Michael/dpa

Der Mann kam in Al-Rajjan mit einer Palästina-Flagge aufs Spielfeld und schlug noch einen Flickflack, bevor ihn die Sicherheitskräfte unsanft entfernten. Die tunesischen Fans riefen daraufhin lautstark «Palästina, Palästina».

Erst vor zwei Tagen war beim Spiel Portugal gegen Uruguay ein Flitzer aufs Spielfeld gelangt. Der Mann, der in der zweiten Halbzeit des Gruppenspiels in Doha den Rasen stürmte, hatte eine Regenbogenfahne in der Hand gehalten. Auf der Vorderseite seines Superman-T-Shirts stand «Save Ukraine», auf der Rückseite «Respect for Iranian Woman».

Mehr zum Thema:

WM 2022