Der FC Valencia unterliegt Espanyol Barcelona 1:2. Durch eine Rote Karte verspielen «die Fledermäuse» den Champions-League-Platz zum Jahresende.
Espanyol FC Valencia
Espanyol Barcelona kann über einen späten Sieg jubeln. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Valencia verliert im letzten Spiel des Jahres 1:2 gegen Espanyol Barcelona.
  • Ex-FCB-Verteidiger Omar Alderete schiesst das Heimteam noch mit 1:0 in Führung.
  • In Überzahl können die katalanischen Gäste das Spiel aber noch drehen.

In der spanischen LaLiga wird auch am letzten Tag des Jahres noch gespielt: Der FC Valencia empfängt Espanyol Barcelona im Estadio Mestalla. Dabei drehen die Katalanen das Spiel in der Schlussphase und gewinnen mit 2:1. Der FC Valencia verpasst es damit, zum Ende des Jahres noch auf einen Champions-League-Platz zu springen.

FC Valencia in intensivem Spiel überlegen

Beim letzten Hinrunden-Spiel nehmen «die Fledermäuse» das Heft sofort in die Hand. Schon früh schrammen sie mit einem Kopfball-Treffer von Flügelspieler Duro nur knapp am Führungstreffer vorbei. Danach ist Valencia zwar spielbestimmend, die kampfstarken Gäste halten aber dagegen und lassen kaum etwas zu.

Was halten Sie von einem Liga-Pflichtspiel an Silvester?

So geht ein intensives Spiel ohne viele Torszenen und einem torlosen Zwischenstand in die Pause. Auch nach dieser hat der FC Valencia die klare Feldüberlegenheit. Ausserdem hat Espanyol zunehmend Probleme in der Defensive.

Alderete mit dem 1:0 – Duro-Dummheit in Schlussphase

Doch auch auf der Gegenseite wirds gefährlich: De Tomas schiesst aus kurzer Distanz mittig im Strafraum am Gehäuse vorbei. In der 51. Spielminute klingelts dann auf der Gegenseite: Ex-Basel-Verteidiger Omar Alderete köpfelt freistehend ein.

Omar Alderete
Omar Alderete (l.) jubelt über seinen Führungstreffer per Kopf. - Keystone

Auch danach bleibt Valencia spielbestimmend und vergibt einige weitere Chancen. Bis Hugo Duro ein Foulspiel im eigenen Strafraum begeht. Die Konsequenz: Gelb-Rot und Penalty. Diesen verwandelt Raul de Tomas frech durch die Mitte. Danach haben die Katalanen noch knapp sechs Minuten in Überzahl.

De Thomas
Raul de Tomas verwandelt frech vom Penaltypunkt. - Keystone

Und diese nützen sie tatsächlich: Javier Puado netzt per Flugkopfball zum 1:2 ein. Danach rennt Valencia nochmal an, verpasst das Ausgleichstor aber unter anderem wegen eines Lattentreffers.

La LigaSpSNUTorePkt
1.Real Madrid LogoReal Madrid20142441:1746
2.FC Sevilla LogoFC Sevilla19122530:1341
3.Betis Sevilla LogoBetis Sevilla19106332:2333
4.Atlético Madrid LogoAtlético Madrid1995531:2232
5.FC Barcelona LogoFC Barcelona1984730:2231
6.Rayo Vallecano LogoRayo Vallecano1997326:2030
7.Real Sociedad LogoReal Sociedad1985621:2130
8.FC Villarreal LogoFC Villarreal1975731:2028
9.FC Valencia LogoFC Valencia1975731:2828
10.Athletic Bilbao LogoAthletic Bilbao2065920:1727
11.Espanyol Barcelona LogoEspanyol Barcelona1977522:2226
12.Celta Vigo LogoCelta Vigo1968522:2223
13.Granada CF LogoGranada CF1956823:2623
14.CA Osasuna LogoCA Osasuna1957718:2522
15.RCD Mallorca LogoRCD Mallorca1947817:2820
16.FC Getafe LogoFC Getafe1949613:2018
17.Elche LogoElche1939718:2716
18.Deportivo Alavés LogoDeportivo Alavés19411416:3016
19.Cádiz LogoCádiz1929815:3214
20.UD Levante LogoUD Levante19011819:418

Mehr zum Thema:

FC Valencia FC Basel