Die Sensation ist geschafft! Challenge-Ligist FC Vaduz spielt diese Saison nach erfolgreicher Qualifikation europäisch.
FC Vaduz
Sensation geschafft: Der FC Vaduz qualifiziert sich für die Conference League. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Vaduz setzt sich in den Conference-League-Playoffs gegen Rapid Wien durch.
  • Die Liechtensteiner siegen auswärts mit 1:0.
  • Vaduz steht damit erstmals in einer Europacup-Gruppenphase.

Der FC Vaduz zieht sensationell in die Gruppenphase der Conference League ein. Der Klub aus der Challenge League überstand auch die 3. Qualifikationsrunde: nach dem 1:1 daheim gab es im Playoff gegen Österreichs Rekordmeister Rapid Wien auswärts einen 1:0-Sieg.

Den schwach in die Meisterschaft gestarteten Liechtensteinern gelang der Siegtreffer in Wien in der 22. Minute durch Tunahan Cicek. Zwölf Minuten später sah Kevin Wimmer, der erfahrene Verteidiger von Rapid, wegen einer Notbremse die Rote Karte.

Für Vaduz, das in den Runden zuvor die Slowenen von Koper und die Türken von Konyaspor eliminiert hatte, ist es die erste Qualifikation für eine Europacup-Gruppenphase.

Mehr zum Thema:

Challenge League Playoff