Der FC Barcelona steckt in der Finanz-Misere – jetzt müssen Spieler gehen. Für einen Defensiv-Flop könnte nun eine schöne Stange Geld hereinkommen.
FC Barcelona Samuel Umtiti
Ivan Rakitic und Antoine Griezmann (re.) haben den FC Barcelona schon verlassen. Ousmane Dembele und Samuel Umtiti könnten folgen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Barcelona könnte sich im Winter von Samuel Umtiti (28) trennen.
  • Unter Trainer Xavi steht der französische Weltmeister auf dem Abstellgleis.
  • Von Scheich-Club Newcastle kommt ein solides Angebot für den Verteidiger.

Einst Abwehrchef, jetzt Ladenhüter: Wetlmeister Samuel Umtiti (28) ist beim FC Barcelona in der Defensive nicht mehr gefragt. Der Franzose kam in der laufenden Saison nur in einer Partie zum Einsatz.

Sollte der FC Barcelona sich von Samuel Umtiti trennen?

Und weil die Katalanen auch wegen des Torres-Transfers knapp bei Kasse sind, müssen nun einige Top-Verdiener gehen. Dazu gehört auch Umtiti, der sich zudem bei den Fans unbeliebt machte, weil er einen Gehaltsverzicht ablehnte.

Newcastle braucht einen Abwehrchef

2016 hatten die Katalanen rund 20 Millionen Franken für den Franzosen an seinen Stammclub Olympique Lyon überwiesen. Und englischen Medienberichten zufolge könnten sie diese Summe jetzt tatsächlich zurückbekommen.

Der Grund dafür ist die Übernahme von Newcastle United durch den saudi-arabischen Staats-Fonds. Bei den Magpies steht im Winter eine Transfer-Offensive bevor – und Umtiti ist eines der Ziele für den Scheich-Club.

FC Barcelona Samuel Umtiti
Samuel Umtiti (3. v. li.) hat beim FC Barcelona unter Trainer Xavi (2. v. re.) keinen Platz mehr. - Keystone

Der Weltmeister von 2018 passt beim kriselnden Premier-League-Abstiegskandidaten perfekt ins Schema. Vor allem die Abwehr ist eine Problemzone beim Team von Eddie Howe. Der routinierte Umtiti könnte dabei helfen, die Lücke zu stopfen.

Weitere Abgänge beim FC Barcelona geplant

Allerdings ist der Franzose nicht der einzige bevorstehende Abgang beim FC Barcelona. Auch Philippe Coutinho soll den Club verlassen – vorerst zumindest leihweise. Arsenal hat Interesse angemeldet und ist bereit, den Grossteil des Gehalts zu stemmen.

FC Barcelona Philippe Coutinho
Philippe Coutinho im Einsatz für den FC Barcelona. - Keystone

Und auch Jungstar Sergino Dest dürfte die Katalanen bereits wieder verlassen. Er steht vor einem Abgang zu Bayern München. Der US-Amerikaner wechselte erst vor etwas mehr als einem Jahr von Ajax nach Barcelona.

La LigaSpSNUTorePkt
1.Real Madrid LogoReal Madrid20142441:1746
2.FC Sevilla LogoFC Sevilla19122530:1341
3.Betis Sevilla LogoBetis Sevilla19106332:2333
4.Atlético Madrid LogoAtlético Madrid1995531:2232
5.FC Barcelona LogoFC Barcelona1984730:2231
6.Rayo Vallecano LogoRayo Vallecano1997326:2030
7.Real Sociedad LogoReal Sociedad1985621:2130
8.FC Villarreal LogoFC Villarreal1975731:2028
9.FC Valencia LogoFC Valencia1975731:2828
10.Athletic Bilbao LogoAthletic Bilbao2065920:1727
11.Espanyol Barcelona LogoEspanyol Barcelona1977522:2226
12.Celta Vigo LogoCelta Vigo1968522:2223
13.Granada CF LogoGranada CF1956823:2623
14.CA Osasuna LogoCA Osasuna1957718:2522
15.RCD Mallorca LogoRCD Mallorca1947817:2820
16.FC Getafe LogoFC Getafe1949613:2018
17.Elche LogoElche1939718:2716
18.Deportivo Alavés LogoDeportivo Alavés19411416:3016
19.Cádiz LogoCádiz1929815:3214
20.UD Levante LogoUD Levante19011819:418

Mehr zum Thema:

Philippe Coutinho Newcastle United Bayern München Olympique Lyon Samuel Umtiti Franken Arsenal FC Barcelona