In der letzten Woche wurde Mesut Özil bei Fenerbahce Istanbul suspendiert. Ein ehemaliger Arsenal-Teamkollege äusserte sich nun dazu.
Mesut Özil
Fenerbahce Istanbul hat Mesut Özil aus dem Kader ausgeschlossen. Arne Dedert/dpa - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Mesut Özil spielte seit 2021 bei Fenerbahce Istanbul – nun wurde er suspendiert.
  • Zuvor spielte er für acht Jahre beim Arsenal FC.
  • Ein ehemaliger Teamkollege zieht nun über Özil her: «Er hatte mit jedem Probleme.»

Erneut Probleme bei Mesut Özil: Erst letzte Woche wurde der Fussballer bei seinem neuen Club Fenerbahce Istanbul suspendiert. Grund war eine Auseinandersetzung mit dem Trainer Ismail Kartal.

Es ist nicht das erste Mal, dass Özil mit jemandem aneinandergerät. Bereits bei seinem ehemaligen Club Arsenal, für den er acht Jahre lang spielte, lief nicht alles glatt.

Nun äusserte sich Nacho Monreal, ein Ex-Arsenal-Teamkollege Özils, gegenüber dem englischen Magazin «FourFourTwo» dazu: «Özils Problem ist, dass er mit jedem Probleme hatte.»

Zwischen dem Deutschen und dem Ex-Arsenal-Trainer Arsène Wenger soll es demnach böse geendet haben. Danach habe Unai Emery versucht, ihn «zurückzubringen», doch ohne Erfolg: «Özil war einer der besten Spieler im Team», so Monreal. Aber man habe gesehen, dass er nicht die erforderliche Leistung erbringt.

Mehr zum Thema:

Arsène Wenger Unai Emery Trainer Arsenal Nacho Mesut Özil