Denis Zakaria wird derzeit von mehreren europäischen Top-Clubs gejagt. Allerdings soll sich der Schweizer nun für einen Verbleib bei Gladbach entschieden haben.
Denis Zakaria Borussia Mönchengladbach
Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach jubelt nach einem Treffer. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Denis Zakaria hat sich bei Borussia Mönchengladbach längst durchgesetzt.
  • Der Schweizer wird derzeit mit einem Wechsel zu einem Top-Club in Verbindung gebracht.
  • Allerdings soll sich der 23-Jährige für einen Verbleib bei den «Fohlen» entschieden haben.

Denis Zakaria erholt sich derzeit von einer Knie-OP. Der Mittelfeldspieler befindet sich in der Reha-Phase. Läuft alles glatt, steht Zakaria noch in dieser Saison wieder auf dem Rasen.

Denis Zakaria ist für Gladbach enorm wichtig

Und dort ist er bei Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga gesetzt. Bis zu seiner Verletzung Anfang März beim Spiel gegen den BVB kam Zakaria in 31 von 32 Pflichtspielen zum Einsatz.

30 Mal stand er in der Startelf – so häufig wie kein anderer Feldspieler zu diesem Zeitpunkt. Der Schweizer war massgeblich am Höhenflug der «Fohlen» beteiligt.

Bleibt Denis Zakaria nach der laufenden Spielzeit bei Borussia Mönchengladbach?

Das haben auch andere europäische Clubs mitgekriegt. In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder namhafte Interessenten für Denis Zakaria gegeben.

So sollen Liverpool, Real Madrid, Barcelona oder auch Juventus Turin an einer Verpflichtung des 23-Jährigen interessiert sein. Ein Wechsel im Sommer schien bisher nicht ausgeschlossen.

Denis Zakaria
Denis Zakaria wechselte im 2015 für rund 400'000 Franken von Servette zu YB. Nur zwei Jahre später folgte der Wechsel nach Mönchengladbach.
Denis Zakaria
Zwei Jahre später bezahlte Borussia Mönchengladbach 12 Millionen Euro für seine Dienste.
Denis Zakaria
Bei den «Fohlen» ist er mittlerweile absoluter Leistungsträger.
Denis Zakaria
Der Marktwert von Denis Zakaria beläuft sich gemäss «Transfermarkt» auf rund 40 Millionen Euro.

Allerdings kommt ein Transfer offenbar nicht infrage. Laut der «SportBild» hat sich Denis Zakaria nämlich für einen Verbleib bei Borussia Mönchengladbach entschieden.

Manager Max Eberl und Trainer Marco Rose sollen dem Genfer klargemacht haben, wie wichtig er für den Club ist. Offenbar ist der Verbleib des begehrtesten Spielers für den Verein von grosser Bedeutung.

Die Spielphilosophie von Trainer Rose

Hinzu kommt, dass sich Zakaria selber in Mönchengladbach sehr wohlfühle. Besonders die Spielphilosophie seines Coaches scheint er zu mögen. «Unter ihm haben wir eine neue Spielidee – eine, die viel aggressiver ist und mit mehr Tempo. Das ist mein Spiel, ich liebe es, den Ball zu erobern und dann sofort Angriffe einzuleiten», so Zakaria.

Denis Zakaria
Denis Zakaria soll unter Trainer Marco Rose in Gladbach das Mittelfeld anführen. - Keystone

Auch ohne Denis Zakaria setzt Borussia Mönchengladbach den positiven Trend fort. Nach dem 3:1-Sieg in Frankfurt am vergangenen Wochenende grüssen die Gladbacher von Rang drei.

Mehr zum Thema:

GladbachBundesligaBVBJuventusLiverpoolReal MadridTrainerDenis ZakariaBorussia Mönchengladbach