Borussia Dortmund muss sich früh aus der Champions League verabschieden. Nach dem 1:3 gegen Sporting steigt man in die Europa League ab.
Portugal Soccer Champions League
Dortmunds Marco Reus (rechts) im Spiel gegen Sporting Lissabon. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Dortmund verliert auswärts bei Sporting Lissabon mit 1:3.
  • Damit scheitert der BVB in der Champions League frühzeitig aus.
  • Manchester City dominiert gegen PSG nach Belieben und gewinnt mit 2:1.

Borussia Dortmund bleibt in der Gruppenphase der Königsklasse hängen. Nach der 1:3-Niederlage bei Sporting Lissabon muss man im Frühling in der Europa League antreten.

Bereits in der ersten Halbzeit fällt in dieser Partie die Vorentscheidung. Pedro Gonçalves (30' und 39') schnürt einen Doppelpack und ist für die 2:0-Pausenführung verantwortlich.

Portugal Soccer Champions League
Die Spieler von Sporting freuen sich über den Treffer zum 1:0 im Spiel der Champions League gegen Dortmund. - keystone

Nach dem Seitenwechsel rennt der BVB, bei dem Gregor Kobel und Manuel Akanji von Beginn weg spielen, dem Rückstand hinterher. Er muss aber die letzte Viertelstunde in Unterzahl agieren, weil der eingewechselte Emre Can die Rote Karte sieht.

Und dann dürfen die Portugiesen zehn Minuten vor Schluss auch noch einen Penalty schiessen. Zwar kann Kobel diesen parieren, ist aber gegen den Nachschuss Pedro Porro chancenlos.

Emre Can
Emre Can (links) vom BVB sieht gegen Sporting Lissabon die direkte Rote Karte. - keystone

In der siebenminütigen Nachspielzeit flackert die Hoffnung beim Team von Marco Rose noch einmal auf. Donyell Malen erzielt den Anschlusstreffer zum 1:3. Weil es aber nicht zu mehr reicht, muss der BVB die Segel in der Champions League streichen. Dies, weil sie im Gesamtskore (2:3) gegen Sporting das Nachsehen haben.

City dreht Partie gegen PSG

In der Gruppe A dürfen sich Manchester City und Paris Saint-Germain über das Weiterkommen freuen. Weil RB Leipzig das drittplatzierte Brügge mit 5:0 deklassiert, sind die beiden Favoriten nicht mehr einzuholen.

Britain Soccer Champions League
PSG-Star Neymar im Duell mit ManCitys Riyad Mahrez. - keystone

Obwohl die Engländer die Partie in der ersten Halbzeit über weite Strecken dominieren, steht es nach 45 Minute 0:0. Und nach dem Seitenwechsel kommt es für das Team von Pep Guardiola noch dicker. Kylian Mbappé bringt PSG entgegen dem Spielverlauf mit 1:0 in Führung.

Die Skyblues lassen sich davon nicht beirren. Nach etwas mehr als einer Stunde fällt der hochverdiente Ausgleich durch Raheem Sterling. Und Gabriel Jesus ist in der 76. Minute sogar für das 2:1 und den Sieg der Hausherren besorgt.

Die Resultate der Champions League

Besiktas - Ajax Amsterdam 1:2
Inter Mailand - Shakhtar Donezk 2:0

Atlético Madrid - AC Milan 0:1
Club Brügge - RB Leipzig 0:5
FC Liverpool - FC Porto 2:0
Manchester City - Paris SG 2:1
Sheriff Tiraspol - Real Madrid 0:3
Sporting Lissabon - Dortmund 3:1

Mehr zum Thema:

Paris Saint-Germain BVB Raheem Sterling Gabriel Jesus Kylian Mbappé Pep Guardiola Europa League Manuel Akanji Jesus Champions League