Gregor Kobel macht sich mit seinen starken Leistungen im Tor des BVB für Top-Clubs interessant. Einer soll zuletzt Kontakt aufgenommen haben.
Gregor Kobel BVB
Gregor Kobel hat in Dortmund Vertrag bis 2028. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • PSG hat einem Bericht zufolge Kontakt mit Gregor Kobel aufgenommen.
  • Die Franzosen schauen sich demnach nach einem Konkurrenten für Gianluigi Donnarumma um.
  • Nati-Goalie Kobel verlängerte letztes Jahr in Dortmund bis 2028.
Ad

Macht sich da ein Top-Club an Nati-Goalie Gregor Kobel ran? Die Dortmunder Nummer 1 gilt als bester Schlussmann der Bundesliga und weckt durch konstante und starke Leistungen Begehrlichkeiten. Offenbar auch in Paris.

Einem Bericht der französischen «L'Équipe» zufolge hat sich Paris St. Germain bereits mit Kobel befasst. Die Franzosen suchen einen Konkurrenten für Italien-Europameister Gianluigi Donnarumma. Dabei soll man auf den Schweizer gestossen sein.

Lose Kontaktaufnahme von PSG

Informationen der deutschen «Bild» zufolge ist es in der Folge zu einer losen Kontaktaufnahme gekommen. Der BVB müsse sich aber keine Sorgen machen, PSG sei nicht der einzige Top-Club, der sich schon erkundigt hat.

Gregor Kobel
Gregor Kobel macht mit seinen Leistungen beim BVB über Deutschland hinaus auf sich aufmerksam. - keystone

Ob der 26-jährige Zürcher überhaupt an einem Wechsel interessiert wäre? Erst im letzten Jahr verlängerte er seinen Vertrag in Dortmund bis 2028. Dazu gab es eine Gehaltserhöhung auf rund zehn Millionen Euro. Eine Ausstiegsklausel gibt es nicht.

Und: Die Schweizer Nummer 2 hat bei Borussia Dortmund Ambitionen: «Mein voller Fokus liegt auf diesem Team, mit dem ich in den nächsten Jahren erfolgreich sein will. Ich bin total darauf fokussiert, was hier passiert. Das erwarte ich von mir selbst», sagte Kobel im vergangenen Sommer.

Sollte Gregor Kobel auch in der Nati die Nummer 1 sein?

Ausserdem darf bezweifelt werden, dass Kobel nicht als klare Nummer 1 zu einem anderen Club wechseln wollen würde ...

BVB derzeit ohne Gregor Kobel

Am Samstagabend (17.30 Uhr) steht der Goalie seinem BVB gegen Hoffenheim wegen einer Muskelverletzung nicht zur Verfügung. Zuletzt verpasste er bereits das Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen PSV Eindhoven.

1. Bundesliga - Bundesliga (16.04.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
Bayer Leverkusen Logo
29
25
0
4
74:19
79
2.
Bayern München Logo
29
20
6
3
82:36
63
3.
VfB Stuttgart Logo
29
20
6
3
67:34
63
4.
RB Leipzig Logo
29
17
7
5
67:33
56
5.
Borussia Dortmund Logo
29
16
5
8
57:34
56
6.
Eintracht Frankfurt Logo
29
10
7
12
43:39
42
7.
FC Augsburg Logo
29
10
10
9
47:46
39
8.
SC Freiburg Logo
29
11
12
6
41:52
39
9.
1899 Hoffenheim Logo
29
10
13
6
49:57
36
10.
FC Heidenheim Logo
29
8
11
10
42:50
34
11.
Borussia Mönchengladbach Logo
29
7
12
10
50:56
31
12.
Werder Bremen Logo
29
8
14
7
36:49
31
13.
Union Berlin Logo
29
8
16
5
25:45
29
14.
VfL Wolfsburg Logo
29
7
15
7
34:50
28
15.
VfL Bochum Logo
29
5
12
12
34:59
27
16.
FSV Mainz 05 Logo
29
5
13
11
30:47
26
17.
FC Köln Logo
29
4
15
10
23:51
22
18.
SV Darmstadt 98 Logo
29
2
19
8
28:72
14
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

BundesligaParis Saint-GermainBVB