Eindrücklicher Heimauftritt des BVB gegen den SC Freiburg. Beim 5:1-Sieg trifft Haaland doppelt, Manuel Akanji feiert sein Comeback.
BVB
Nach zwei Spielen ohne Tor trifft auch Erling Haaland wieder für den BVB. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Erling Haaland meldet sich mit einem Doppelpack aus seinem «Tief» zurück.
  • Der BVB gewinnt zuhause gegen den SC Freiburg mit 5:1.

Seit 20 Jahren hat der BVB zuhause nicht mehr gegen Freiburg verloren. Und das Team von Trainer Marco Rose hält diese Tradition bei, lässt den Breisgauern beim 5:1 kaum eine Chance.

Noch ohne Manuel Akanji – aber mit Gregor Kobel – diktiert der BVB schon in der ersten Halbzeit das Spielgeschehen. Die Gäste aus Freiburg treten viel zu passiv auf, haben keine Chance gegen die Dortmunder.

BVB
Der BVB überzeugt zuhause gegen Freiburg. - dpa

In der ersten halben Stunde trifft Thomas Meunier zweimal nach einem Corner, kurz vor dem Seitenwechsel erhöht Haaland auf 3:0. Es ist sein erster Treffer nach zwei torlosen Partien im Dortmund-Trikot – für den Norweger fast eine Krise! Das Resultat ist auch in dieser Höhe absolut verdient.

Kann der BVB doch noch ein Wörtchen um den Meistertitel mitreden?

Manuel Akanji kehrt beim BVB zurück, Ex-FCSG-Stürmer trifft

Nach einem Eingriff im Knie und wochenlanger Pause darf dann auch Manuel Akanji wieder ran. Der Nati-Verteidiger kommt in der Pause für Emre Can. Und ist mittendrin, als sich die Gäste aus dem Breisgau doch noch wehren.

BVB
Manuel Akanji im Zweikampf mit Ex-FCSG-Stürmer Ermedin Demirovic. - dpa

Denn: Nach einer Stunde verkürzt Ex-FCSG-Stürmer Ermedin Demirovic auf 1:3. Doch die Freude beim Joker hält nicht allzu lange. Denn: 15 Minuten später sorgt Haaland mit dem 4:1 für die endgültige Entscheidung. Mo Dahoud setzt mit dem herrlichen Treffer zum 5:1 den Schlusspunkt.

Mehr zum Thema:

Manuel Akanji SC Freiburg Trainer BVB