Nach seiner Verletzung im Spiel gegen Schalke kehrt Marco Reus ins Training beim BVB zurück. Dafür fehlt Nati-Goalie Gregor Kobel den Dortmundern weiterhin.
BVB
Marco Reus liegt während des Revierderbys zwischen dem BVB und Schalke verletzt am Boden. - Bernd Thissen/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nati-Goalie Gregor Kobel ist beim BVB weiterhin zum zuschauen gezwungen.
  • Er laboriert an einem Muskelfaserriss und Rückenproblemen.
  • Dafür steht Captain Marco Reus vor

Marco Reus soll bereits in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining beim BVB zurückkehren. «Bei ihm ist es nicht so schlimm wie am Anfang befürchtet. Wir hoffen, dass er nächste Woche wieder einsteigen kann» so Trainer Edin Terzic.

Demnach wäre sogar ein Champions-League-Einsatz des Captains am Mittwoch in Sevilla denkbar.

BVB
Edin Terzic hofft, beim BVB gegen Sevilla wieder auf Marco Reus zählen zu können. - Keystone

Der 33-Jährige hatte sich vor knapp zwei Wochen beim 1:0 im Derby gegen Schalke am Fuss verletzt. Zunächst war eine schwere Verletzung und das Aus für die Weltmeisterschaft Ende November in Katar befürchtet worden.

Trauen Sie dem BVB in dieser Saison die Meisterschaft zu?

Sportchef Sebastian Kehl hatte indes schnell Entwarnung gegeben. Und von einer Aussenbandverletzung im Sprunggelenk gesprochen. Vor gut zehn Tagen hatte aber auch Kehl noch eine Ausfallzeit von «drei bis vier Wochen» prognostiziert.

Gregor Kobel fällt beim BVB weiterhin aus

Am Samstag in Köln fällt Reus aber ebenso wie Torhüter Gregor Kobel und auch Giovanni Reyna aus. Der 19-jährige US-Nationalspieler hatte sich am Dienstag im Länderspiel der USA gegen Saudi-Arabien verletzt. «Das ist eine Zerrung. Er wird für sieben bis zehn Tage ausfallen», berichtete Terzic.

BVB
Gregor Kobel fehlt dem BVB aktuell. - Keystone

Für Stammkeeper Kobel kommt das Spiel in Köln noch zu früh. Er laboriert an einem Muskelfaserriss und Rückenproblemen. Der Schweizer könnte in Sevilla wieder das Dortmunder Tor hüten. Beim FC spielt erneut Ersatzkeeper Alexander Meyer.

1. BundesligaSpSNUTorePkt
1.Union Berlin LogoUnion Berlin1172219:823
2.Bayern München LogoBayern München1161432:822
3.SC Freiburg LogoSC Freiburg1162316:1321
4.Eintracht Frankfurt LogoEintracht Frankfurt1163224:1820
5.Borussia Dortmund LogoBorussia Dortmund1164118:1419
6.Werder Bremen LogoWerder Bremen1254321:1818
7.FSV Mainz 05 LogoFSV Mainz 051153316:1318
8.TSG Hoffenheim LogoTSG Hoffenheim1154217:1217
9.RB Leipzig LogoRB Leipzig1143420:1816
10.Borussia Mönchengladbach LogoBorussia Mönchengladbach1143419:1716
11.1. FC Köln Logo1. FC Köln1143419:2216
12.FC Augsburg LogoFC Augsburg1145214:1914
13.Hertha Berlin LogoHertha Berlin1225514:1711
14.VfL Wolfsburg LogoVfL Wolfsburg1124513:1911
15.Bayer Leverkusen LogoBayer Leverkusen1126316:239
16.VfB Stuttgart LogoVfB Stuttgart1115513:208
17.VFL Bochum LogoVFL Bochum1128111:287
18.FC Schalke 04 LogoFC Schalke 041117311:266

Mehr zum Thema:

SchalkeTrainerBVBMarco Reus