Manuel Akanji hat mit dem BVB für die bevorstehende Saison ein klares Ziel vor Augen. Der Schweizer macht die Kampfansage – der Meistertitel soll nach Dortmund.
Manuel Akanji BVB
Manuel Akanji im Trainingslager des BVB. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Manuel Akanji hat mit Borussia Dortmund in der neuen Saison ein klares Ziel.
  • Die Kampfansage aus Dortmund: «Keiner von uns will gerne Zweiter werden.»
  • Unter Trainer Lucien Favre sei der Fussball des BVB flexibler und attraktiver geworden.

Manuel Akanji startet mit Borussia Dortmund einmal mehr als erster Bayern-Jäger in die neue Bundesliga-Saison. Für den Schweizer gibt es mit dem BVB in der kommenden Spielzeit nur ein Ziel. Der Meisterteller soll endlich nach Dortmund wandern.

Kann Borussia Dortmund in dieser Saison Meister werden?

«Keiner von uns will gerne Zweiter werden», sagt der Nati-Star vor dem Saisonstart gegenüber «Sport Bild». «Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Saison spielen werden. Das hat vor allem mit der sportlichen Qualität zu tun, aber auch mit der Mentalität.»

Dabei helfen auch die Vorjahres-Neuzugänge wie Erling Haaland oder Emre Can. Für beide steht die erste volle Saison mit Borussia Dortmund vor der Tür. Vor allem der 26-Jährige sei im Training ein wahres Mentalitäts-Monster.

Sancho Haaland BVB
Jadon Sancho (li.) und Erling Haaland im Einsatz für den BVB. - keystone

«Er steigt in jeden Zweikampf voll ein – er ist bereit, alles zu tun, um den Ball zu gewinnen. Damit verschafft man sich auf dem Platz Respekt», so Akanji. «Genau das wollen wir – die Gegner sollen wieder gehörig Respekt vor uns haben.»

BVB dank Favre «attraktiver, flexibler»

Auch der Verbleib des gefragten Jungstars Jadon Sancho helfe der Mannschaft, so Akanji. «Spiele zu gewinnen, ist mit Jadon einfacher als ohne ihn», fasst der 25-Jährige zusammen. «Er macht uns mit seiner Qualität besser.»

Lucien Favre BVB
Lucien Favre, Trainer des BVB. - keystone

Trainer Lucien Favre habe den Fussball des BVB in den letzten Jahren «attraktiver und flexibler» gemacht. «Er fordert uns in jeder Einheit. Wir spüren es im Training, dass er mit jedem Detail versucht, uns auf ein höheres Niveau zu bringen.

Mehr zum Thema:

Lucien Favre Trainer BVB Manuel Akanji