Brasilien holt sich an der WM-Qualifikation 2022 den Sieg gegen Chile. Auch Argentinien gewinnt das Spiel gegen Venezuela.
Brasilien
Brasilien wahrte auch gegen Chile seine makellose Bilanz in WM-Qualifikation. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Brasilien gewinnt gegen Chile und bleibt in der WM-Quali weiterhin ungeschlagen.
  • Der Rekordweltmeister muss aber auf seine Spieler aus der Premier League verzichten.
  • Argentinien siegt gegen Venezuela, überzeugt aber erst in Überzahl.

Brasilien ist in der Südamerika-Qualifikation für die Fussball-WM 2022 weiterhin ungeschlagen. Argentinien gewinnt ebenfalls, kommt aber erst in Überzahl in Fahrt.

Brasilien ohne englische Legionäre

Der Rekordweltmeister Brasilien musste ohne seine neun Nationalspieler aus der englischen Premier League antreten. Die englischen Klubs weigerten sich, ihre Spieler in Risikogebiete zu senden. Dennoch siegte Brasilien am Donnerstag (Ortszeit) 1:0 in Chile.

brasilien
Schoss Brasilien gegen Chile zum Sieg: Everton Ribeiro. - dpa

Der eingewechselte Everton Ribeiro nutzte in der 64. Minute einen Abpraller nach einer verpassten Chance von Superstar Neymar. Olympiasieger und Ex-Herthaner Matheus Cunha kam als Einwechselspieler zu seinem Debüt in der Nationalmannschaft.

Argentinien dank Überzahl stark

Argentinien siegte in Venezuela 3:1 (1:0). In Caracas münzte Lautaro Martínez (45.+2) die Überlegenheit kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit auch in ein Tor um.

Venezuelas Luis Adrián Martínez wurde zuvor wegen eines harten Einsteigens gegen Superstar Lionel Messi vom Platz gestellt (32.).

Argentinien
Argentiniens Lionel Messi wurde hart gefoult. - dpa

Joaquin Correa (71.) baute die Führung des Copa-América-Gewinners in der zweiten Halbzeit aus, Angel Correa (74.) erzielte aus kurzer Distanz den dritten Treffer.

Yeferson Soteldo (90.+4) verkürzte nur noch per Elfmeter. Im Gegensatz zu Brasilien konnte Argentinien auf seine vier Spieler aus der Premier League bauen.

Mehr zum Thema:

Premier League Lionel Messi WM 2022 Neymar