Beim 1:1 zwischen Borussia Mönchengladbach und 1899 Hoffenheim war das Sportliche am Ende Nebensache. Gladbach-Ultras sorgten mit Ekel-Plakaten für einen Eklat.
Dietmar Hopp Borussia Mönchengladbach
Gladbach-Fans zeigen ein Ekel-Plakat gegen Dietmar Hopp (l.) im Fadenkreuz. Das Spiel wurde deshalb für mehrere Minuten unterbrochen. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach gegen Hoffenheim kommt es zum Skandal.
  • Die Gladbach-Ultras zeigen den Hoffenheim-Boss Dietmar Hopp im Fadenkreuz.
  • Das Ganze könnte eine ganz widerliche Solidaritäts-Aktion mit den Dortmunder-Ultras sein.

Borussia Mönchengladbach muss gegen Hoffenheim (1:1) einen Rückschlag im Meisterrennen hinnehmen. Noch schlimmer ist jedoch ein Ekel-Plakat der Gladbach-Ultras in der Nordkurve.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit zeigten die Chaoten ein Transparent, das sogar zur Spielunterbrechung führte. Auf dem Ekel-Plakat: Hoffenheim-Boss Dietmar Hopp (79) im Fadenkreuz.

Borussia Mönchengladbach Hoffenheim
Max Eberl ist der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach. Nach dem Skandal zeigte er sich beschämt und bezeichnete die Fans als «Hornochsen». - dpa-infocom GmbH

Gladbach-Manager Max Eberl und Kapitän Lars Stindl rannten sofort in die Kurve und wollten die Aktion stoppen. Dann wurde noch ein zweites Plakat in die Höhe gehoben: «Wir beleidigen euren Hurens*** – und werden von Hurens**** bestraft.»

Während vier Minuten musste der Schiri die Partie unterbrechen. Manager Eberl sagte später bei «Sky»: «Ich schäme mich dafür». Die Chaoten bezeichnet er als «Hornochsen».

Doch was ist der Hintergrund der Geschichte? Früher in der Woche wurden Dortmund-Anhänger vom Deutschen Fussball-Verband bestraft. Sie dürfen für drei Jahre nicht mehr zu den Auswärtsspielen nach Hoffenheim.

Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
Wurde wiederholt von Dortmunds-Fans übel beleidigt: Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. - dpa-infocom GmbH

Der Grund sind die wiederholten Beleidigungen gegen Hopp. Auch die Dortmunder zeigten Hopp etwa gross im Fadenkreuz. Das Transparent der Ultras von Borussia Mönchengladbach könnte also eine ganz widerliche Solidaritäts-Aktion sein.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Bundesliga1899 HoffenheimBorussia MönchengladbachGladbach