Möglicher Transfer? Micheal Cuisance (22) will seine Fähigkeiten unter Beweis stellen und nicht für den FC Bayern München auf der Reserve-Bank hocken.
bayern profi cuisance
Transfer-Potenzial: Michael Cuisance will bei Bayern München nicht mehr auf der Reserve-Bank sitzen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Michael Cuisance (22) kann sich vorstellen den FC Bayern München zu verlassen.
  • Cuisance kam 2019 von Borussia Mönchengladbach nach Bayern.
  • Dort wurde aber immer weniger eingesetzt.

«Wir werden bald wissen, wie es weitergeht. Vielleicht muss ich einen Schritt zurück machen, um dann durchzustarten. Ich glaube immer noch fest daran, dass ich eine grosse Karriere machen kann». So der 22-jährige Franzose gegenüber der «Bild» im Interview.

Auf die Frage, ob er in der Rückrunde noch im Kader des deutschen Fussball-Rekordmeisters stehen werde, antwortete Cuisance: «Wir werden uns zusammensetzen und über die Situation reden.

Michael Cuisance ist nie richtig bei Bayern angekommen

Der Mittelfeldspieler war im Sommer 2019 für angeblich rund zehn Millionen Euro Ablöse von Borussia Mönchengladbach nach München gewechselt. Er konnte sich aber nie durchsetzen und war zwischenzeitlich auch an Olympique Marseille verliehen worden. «Bayern hat damals sehr viel getan, mich von einem Wechsel zu überzeugen», erzählte er.

«Ich habe mir natürlich mehr Einsatzzeiten erhofft. Und bei meinem Wechsel auch fest daran geglaubt, dass ich regelmässig spielen werde. Das hat leider nicht geklappt.»

Michael Cuisance
Michael Cuisance bei einem Bundesligaeinsatz gegen den SC Freiburg. - Keystone

Cuisance hat noch einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Er glaubt, das Niveau für einen Verein wie den FC Bayern zu haben. «Natürlich!

Ich habe das Zeug dazu, regelmässig bei einem Klub wie Bayern zu spielen. Davon bin ich überzeugt», meinte er. «Ich muss im Kopf stark bleiben, dann bin ich mir sicher: Ich werde meine Einsatzminuten bekommen.»

Mehr zum Thema:

Borussia Mönchengladbach Olympique Marseille Bayern München