Atalanta Bergamo gewinnt bei Udinese hoch mit 6:2. Der Schweizer Natispieler Remo Freuler fehlte gesperrt.
Udinese Calcio Atalanta Bergamo
Mario Pasalic von Atalanta Bergamo jubelt. EPA/GABRIELE MENIS - keystone

Nach der coronabedingten Spielverschiebung am vergangenen Donnerstag ist Atalanta Bergamo am Sonntag in die Rückrunde der Serie A gestartet. Ohne den gesperrten Remo Freuler gewannen die Bergamasken bei Udinese dank je drei Toren pro Halbzeit 6:2. Das Team hält somit als Vierte den Anschluss an die Spitzengruppe. Luis Muriel traf als einziger Spieler doppelt.

Auch das drittplatzierte Napoli kam zum ersten Sieg im neuen Jahr. Nach dem 1:1 unter der Woche gegen Juventus Turin schlugen die Süditaliener Sampdoria Genua 1:0. Andrea Petagna gelang der einzige Treffer kurz vor der Pause.

Das Wichtigste in Kürze

  • Atalanta gewinnt in der Serie A bei Udinese hoch mit 6:2.
  • Natispieler Remo Freuler fehlte beim Team aus Bergamo gesperrt.

Mehr zum Thema:

Sampdoria Genua Juventus Serie A