Der italienische Fussballklub AC Florenz kämpft heuer gegen den Abstieg. Das Team von Franck Ribéry kann nun kurz durchatmen.
AC Florenz
Martin Cáceres (m) schiesst für die AC Florenz gegen Hellas Verona das wichtige 2:0. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit 2:1 gewinnt die AC Florenz am Dienstag bei Hellas Verona.
  • Der Toskana-Klub befindet sich heuer im Abstiegskampf.
  • Der Vorsprung auf den letzten Absteiger beträgt nun aber zwischenzeitlich acht Punkte.

Die AC Florenz befreit sich in der Serie A vorübergehend aus der Abstiegsgefahr. Dank dem 1:2-Auswärtssieg am Dienstag beim neuntplatzieren Hellas Verona springt der Klub aus der Toskana zwischenzeitlich auf Rang 13. Der Vorsprung auf den Abstiegsplatz beträgt – mit einem Spiel mehr – acht Punkte.

Dusan Vlahovic bringt die Fiorentina in der Nachspielzeit der ersten Hälfte per Elfmeter in Führung. In Minute 65 erhöht Martin Cáceres auf 2:0. Rund 20 Minuten vor dem Schlusspfiff kommt Hellas Verona zwar nochmal ran. Am Ende feiert die AC Florenz aber den wichtigen Sieg.

Mehr zum Thema:

Serie A