Das stark ersatzgeschwächte Eishockey-Nationalmannschaft hat auch das zweite WM-Testspiel gegen die Slowakei verloren.
Musste mit der DEB-Auswahl auch im zweiten Test eine Niederlage hinnehmen: Bundestrainer Toni Söderholm. Foto: Armin Weigel/dpa
Musste mit der DEB-Auswahl auch im zweiten Test eine Niederlage hinnehmen: Bundestrainer Toni Söderholm. Foto: Armin Weigel/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Für den finnischen Coach Söderholm waren es die beiden ersten Länderspiele seit rund eineinhalb Jahren.

Einen Tag nach dem 3:4 (2:0, 1:2, 0:1, 0:0) nach Penaltyschiessen zog das Team von Bundestrainer Toni Söderholm in Pistian mit 1:2 (0:0, 1:1, 0:1) den Kürzeren. Deutscher Torschütze war Daniel Schmölz (39. Minute) zum zwischenzeitlichen Ausgleich, der Nürnberger hatte auch am Samstag einmal getroffen.

Für den finnischen Coach Söderholm waren es die beiden ersten Länderspiele seit rund eineinhalb Jahren. 2020 war die Weltmeisterschaft in der Schweiz inklusive der Vorbereitungsphase aufgrund der Coronavirus-Pandemie ausgefallen. Beim Deutschland Cup im vergangenen November hatte Söderholm wegen einer Covid-19-Erkrankung gefehlt.

Noch mit einer Rumpfauswahl absolviert der 43-Jährige während der laufenden Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga die erste Vorbereitungsphase auf die Weltmeisterschaft in Riga vom 21. Mai bis 6. Juni. Für ihn geht es insbesondere darum zu testen. Im zweiten Spiel gab Söderholm den Torhüter-Talenten Hendrik Hane und Mirko Pantkowski Bewährungschancen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Playoffs Playoff 1. Mai Liga