Anstelle des echten Spengler Cup findet in diesem Jahr ein virtuelles Turnier statt. Das Finale mit den besten Spielern steigt am Samstag.
Spengler Cup
Der Spengler Cup findet 2020 nur virtuell statt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Spengler Cup findet in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht statt.
  • Am Samstag duellieren sich nun die besten eSportler beim virtuellen Finale.

Aus dem Spengler Cup wird in diesem Jahr notgedrungen der eSpengler Cup. Nach der Absage des Traditionsturniers auf dem echten Eis, begeben sich die Eishockey-Cracks aufs virtuelle Eis.

Bereits im September zogen die Verantwortlichen um CEO Marc Gianola die Reissleine. Das Volksfest findet heuer erst zum vierten Mal seit 1923 nicht statt, berichtet «fm1today.ch». Grund dafür ist die Corona-Pandemie und die damit zusammenhängenden Einreise-Beschränkungen für die Teams.

Am Samstag findet nun trotzdem ein Spengler Cup-Finale statt. Im Dezember fanden Qualifikationsspiele auf der PS4 mit circa 1200 NHL 21-Gamern statt. Der Sieger des Online-Turniers erhält 6000 Franken.

Mehr zum Thema:

Spengler Cup NHL Franken