Wegen Corona-Fällen bei HC Ambri-Piotta und organisatorischen Problemen bei Team Canada nehmen die beiden Teams nicht am Spengler Cup teil.
Spengler Cup team canada
Kris Versteeg (r.) vom Team Canada. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Team Canada und HC Ambri-Piotta nehmen doch nicht am Spengler Cup teil.
  • Grund sind das Coronavirus und organisatorische Probleme.
  • Mit dem HC Slovan Bratislava wurde bereits eines der Ersatz-Teams gefunden.

Zwei Teams müssen ihre Teilnahme beim Spengler Cup widerrufen, wie die Organisatoren in auf ihrer Webseite schreiben.

Beim HC Ambri-Piotta wurden mehrere Spieler positiv auf das Coronavirus getestet, das Team befindet sich nun in Quarantäne.

Auch Team Canada wird es nicht mehr an den Cup schaffen. Die Equipe hat ihre Teilnahme bei Cup wegen Reiserestriktionen absagen müssen, denn viele Spieler kommen aus verschiedenen Ländern. Zuvor spielt das Team zudem beim Channel One Cup in Moskau.

Ein Ersatz ist immerhin bereits gefunden: Der HC Slovan Bratislava. Die Mannschaft hat bereits einige Male in den 70er-Jahren am Cup teilgenommen. Ein weiteres Ersatz-Team wird jedoch noch mit Hochdruck gesucht.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Spengler Cup Team Canada Ambri Piotta