Der SCB ist nach der Nati-Pause mit einem 3:2-Auswärtserfolg bei den Rapperswil-Jona Lakers gestartet. Dabei lag man nach 20 Minuten mit 0:2 zurück.
SCB Rapperswil-Jona Lakers
Dominic Lammer (Rapperswil-Jona Lakers) trifft zum 2.0 gegen Daniel Manzato (SCB). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der SCB feiert nach 0:2-Rückstand noch einen 3:2-Erfolg in Rapperswil.
  • Die Hausherren führen nach dem Startdrittel bereits mit zwei Toren Vorsprung.
  • Thomas, Conacher und Bader drehen das Spiel aber noch für die Mutzen.

Dem SCB ist der Auftakt der National League nach der Länderspielpause spät, aber doch geglückt. Die Berner siegen auswärts bei den Rapperswil-Jona Lakers nach einem frühen 0:2-Rückstand noch mit 3:2.

Die Hausherren sorgen im Anfangsdrittel für einen eigentlich komfortablen Vorsprung. Zack Mitchell trifft nach etwas mehr als fünf Minuten zum 1:0 für die Lakers. Dominic Lammers setzt nach exakt zehn Minuten das 2:0 nach.

SCB dreht die Partie noch

Spät im Mitteldrittel kommen die Berner dann aber zumindest zum Anschlusstreffer. Christian Thomas sorgt mit dem Treffer zum 1:2 aus Sicht des SCB für eine spannende Ausgangslage vor dem Schlussdrittel.

Und die Berner kommen tatsächlich nur kurz nach dem Wiederbeginn zum nicht unverdienten Ausgleich: Cory Conacher erzielt nach vier Minuten im letzten Abschnitt im Powerplay den Treffer zum 2:2.

SCB Rapperswil-Jona Lakers
Simon Moser (SCB) im Spiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers. - keystone

Und es wird noch besser für die Berner: Mit etwas mehr als sieben Minuten auf der Uhr bringt Thierry Bader die Gäste erstmals an diesem Abend in Führung. Nach Vorarbeit von Joshua Fahrni trifft Bader zum 3:2.

Mehr zum Thema:

Rapperswil-Jona Lakers National League SCB