Nashville mit Roman Josi muss die zweite Niederlage in Serie einstecken. Der Berner redet nach dem 3:6 gegen Montreal Klartext.
Captain Roman Josi nach Nashvilles 3:6-Pleite gegen Montreal. - Nau.ch/ Zdenek Matejowski

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Nashville Predators verlieren auswärts in Montreal mit 3:6.
  • Für das Team von Roman Josi ist es die zweite Pleite in Folge.

«Das war heute nicht gut, obwohl wir einen guten Start hatten», sagt Roman Josi nach der 3:6-Niederlage gegen Montreal. «Im zweiten Drittel sind wir auseinander gefallen, sie haben vier Tore geschossen. Defensiv haben wir nicht gut gespielt.»

Allgemein ist der Schweizer zufrieden mit dem Start in die Saison. «Die Resultate sind erst etwas später gekommen. Aber im Grossen und Ganzen war es sicher ein guter Start für uns.»

Roman Josi kann vor allem mit seiner persönlichen Bilanz bisher sehr zufrieden sein. In den bisherigen 17 Spielen verbuchte er sechs Tore und elf Assists. Damit ist er der drittbeste Skorer seines Teams.

Nach drei Siegen in Serie gingen die Predators zuletzt zweimal als Verlierer vom Eis. Die nächste Chance auf einen Vollerfolg bietet sich Nashville in der Nacht auf Dienstag (Schweizer Zeit). Dann trifft man zuhause auf die Anaheim Ducks.

Mehr zum Thema:

Anaheim Ducks Roman Josi