Nino Niederreiter ist der letzte Schweizer im Kampf um den Stanley Cup in der NHL. Mit den Carolina Hurricanes gewinnt er Game 7 im Achtelfinal gegen Boston.
Hurricanes Bruins Nino Niederreiter
Carolina Hurricanes: Nino Niederreiter (21) im Spiel gegen Boston. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Carolina Hurricanes stehen im Viertelfinal der NHL-Playoffs.
  • Im entscheidenden Achtelfinal-Spiel gegen Boston landen die Canes einen 3:2-Sieg.
  • Nino Niederreiter ist der letzte Schweizer im Rennen um den Stanley Cup-Sieg.

Nino Niederreiter qualifiziert sich mit den Carolina Hurricanes gegen die Boston Bruins für die Playoff-Viertelfinals in der NHL. Im siebten Spiel der Serie gab es dank eines 3:2-Sieges den siebten Heimerfolg.

In den Viertelfinals treffen Nino Niederreiter und Carolina auf die New York Rangers oder die Pittsburgh Penguins. Diese bestreiten ihre «Finalissima» in der Nacht auf Montag. Niederreiter blieb im siebten Spiel wie in den drei Partien davor ohne Skorerpunkt. Max Domi zeichnete sich mit den Treffern zum 1:0 und zum 3:1 - beide im Mitteldrittel - als Doppel-Torschütze aus.

Nino Niederreiter ist der letzte Schweizer, der noch im Rennen um den Stanley Cup ist.

Wen wünschen Sie sich als nächsten Gegner für Nino Niederreiter in den NHL-Playoffs 2022?

Den anderen Viertelfinal im Osten bestreiten die Florida Panthers und der Titelverteidiger Tampa Bay Lighting. Letztere machten das Florida-Duell mit einem 2:1-Auswärtssieg in Toronto perfekt. Die hoch gehandelten Maple Leafs warten hingegen seit 2004 auf einen Sieg in einem Playoff-Duell.

Im Westen folgten die Edmonton Oilers den Colorado Avalanche und den St. Louis Blues in die Viertelfinals. Den vierten Platz machen die Calgary Flames und die Los Angeles Lakers unter sich aus.

Mehr zum Thema:

Pittsburgh Penguins Carolina Hurricanes Colorado Avalanche Los Angeles Lakers Florida Panthers New York Rangers Edmonton Oilers Calgary Flames Boston Bruins Stanley Cup Playoff NHL