Nico Hischier verpasst in der NHL mit seinen Devils ein Mega-Comeback. New Jersey liegt in Pittsburgh mit 0:6 zurück, holt auf, verliert am Ende aber mit 6:7.
NHL Nico Hischier
Nico Hischier und die New Jersey Devils verlieren trotz Monster-Comeback. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Nico Hischier verliert mit New Jersey trotz Aufholjagd in Pittsburgh mit 6:7.
  • Der Schweizer leitet das unvollständige Comeback mit einem Treffer ein.
  • Nino Niederreiter trifft beim 4:1-Sieg von Carolina gegen Tampa Bay.

Ein verrücktes Spiel! Die New Jersey Devils liegen in der NHL gegen die Pittsburgh Penguins nach neun Minuten schon mit 0:3 zurück.

Nach etwas mehr als der Hälfte des Spiels sehen sich Nico Hischier und Co. schon mit 0:6 hinten. Die Partie scheint gelaufen.

Im Schlussdrittel lancieren die Devils aber eine Monster-Aufholjagd. Schon nach 41 Sekunden erzielt Nico Hischier in doppelter Überzahl das erste Tor für New Jersey. Im Anschluss dürfen die Devils weitere fünf Male über einen Treffer jubeln.

Nico Hischier trifft für die New Jersey Devils. - Twitter/@HockeyDaily365

Weil aber Pittsburgh-Superstar Sidney Crosby zwischenzeitlich zum 7:3 trifft, bleibt die Aufholjagd der Devils schlussendlich doch unbelohnt.

Bei New Jersey kommt mit Verteidiger Jonas Siegenthaler ein weitere Schweizer zum Einsatz.

Auch Nino Niederreiter trifft

Über einen Sieg darf sich stattdessen Nino Niederreiter freuen. Die Carolina Hurricanes bezwingen den amtierenden NHL-Champion aus Tampa Bay mit 4:1.

NHL
Nino Niederreiter bejubelt in der NHL seinen 16. Saisontreffer. - keystone

Niederreiter trifft dabei zum zwischenzeitlichen 1:0 und bereitet nur wenig später das 2:0 vor.

Der Schweizer Verteidiger Dean Kukan verliert mit Columbus gegen Florida klar mit 1:5.

Mehr zum Thema:

Pittsburgh Penguins Carolina Hurricanes New Jersey Devils Nino Niederreiter Sidney Crosby Columbus NHL Nico Hischier