Bereits nach wenigen Minuten stellen die Edmonton Oilers rund um Leon Draisaitl im Match gegen die Chicago Blackhawks die Weichen auf Sieg.
Edmonton Oilers
Connor McDavid (97) und Leon Draisaitl (29) feiern ein Tor während einem Spiel. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Edmonton Oilers gewannen gegen die Chicago Blackhawks mit 5:2.
  • Im letzten Drittel sorgte Leon Draisaitl für den Schlusspunkt.
  • Der gebürtige Kölner kann sich weiterhin den besten Torschützen der NHL nennen.

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers einen 5:2 (4:1, 0:0, 1:1)-Heimerfolg gegen die Chicago Blackhawks geschafft. Die Oilers gehen bereits nach 19 Minuten mit 4:0 in Führung. Draisaitl setzte im letzten Drittel mit seinem Treffer den Schlusspunkt für die Edmonton Oilers. Mit 17 Toren ist der gebürtige Kölner weiterhin der beste Torschütze der NHL.

Die anderen deutschen Eishockey-Spieler in der NHL mussten am Samstag (Ortszeit) Niederlagen einstecken. Nico Sturm zog mit den Minnesota Wild mit 4:5 gegen die zuhause ungeschlagenen Florida Panthers den Kürzeren.

Moritz Seider musste sich mit den Detroit Red Wings auswärts den Arizona Coyotes nach Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben. Mitte des dritten Durchgangs lagen die Red Wings noch mit 1:0 in Führung. Doch bereits nach 25 Sekunden in der Verlängerung gelang den Coyotes der Siegtreffer. Thomas Greiss wurde bei Detroit als Torhüter nicht eingesetzt.

Mehr zum Thema:

Chicago Blackhawks Florida Panthers Minnesota Wild Edmonton Oilers NHL