Der Schweizer NHL Star Dean Kukan gibt sein Comeback bei Columbus. Beim ersten Spiel erzielt er gleich wieder einen Treffer.
Dean Kukan über sein Comeback in der NHL. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Dean Kukan war in der NHL lange Zeit verletzt.
  • Bei seinem Comeback erzielt der Zürcher gleich einen Treffer.
  • Die Columbus Blue Jackets verlieren aber das Spiel gegen Tampa Bay Lightning deutlich.

Nach einer langen Verletzungspause kehrt Dean Kukan (28) mit den Columbus Blue Jackets aufs Eis der NHL zurück. Es setzt zwar eine deutliche 2:7-Pleite gegen Tampa Bay Lightning. Totzdem war der Abend für den Schweizer nicht schlecht. Er erzielt den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:3.

Lightning Blue Jackets NHL
Tampa Bay Lightning-Stürmer Brayden Point gegen Dean Kukan (links) in der NHL. - keystone

«Ja, es hat sich natürlich gut angefühlt nach dieser langen Verletzungspause wieder zu spielen. Und im ersten Spiel gleich ein Tor zu machen ist natürlich gut fürs Selbstvertrauen. Leider haben wir das Spiel verloren.»

Verfolgen Sie die NHL?

Weiter sagt Kukan im Interview: «Es ist immer cool gegen andere Schweizer Spieler zu spielen. Je mehr Schweizer in der NHL spielen, umso besser. Im Moment ist es schwer in Kontakt zu bleiben wegen Corona

Zur Pause mit wenig Spielen meint Kukan: «Für mich war es gar nicht schlecht. Es gab wenig Spiele und ich konnte viel trainieren vor dem Comeback.»

Mehr zum Thema:

Tampa Bay Lightning Columbus Coronavirus