Die Lions zeigen einen dominanten Auftritt, sündigen aber im Abschluss. So können sich die Langnauer in die Overtime retten – dort holt sich der ZSC den Sieg.
National League ZSC SCL
Die Partie ZSC gegen SCL wird zu einer unerwartet umkämpften Angelegenheit. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Lions dominieren das erste Drittel – es trifft aber nur Langnau.
  • Im Mitteldrittel drehen die Zürcher das Spiel und stellen auf 2:1.
  • Die Tigers gleichen aus und retten sich in die Overtime – wo der ZSC das 3:2 erzielt.

In der Startphase ist im Hallenstadion klar ersichtlich, wer hier als Favorit in die Partie gegangen ist. Die Lions sind drückend überlegen, lassen ihre Möglichkeiten aber teilweise fahrlässig aus. Langnau-Hüter Punnenovs zeigt dabei stellenweise auch starke Paraden.

Langnau ZSC
Im ersten Drittel stolpert der ZSC über die Langnauer.
Ivar Punnenovs
Insbesondere Ivar Punnenovs lässt die Gastgeber verzweifeln.
ZSC Lions
Stattdessen schlägt es bei einem der wenigen SCL-Angriffe im Kasten der Zürcher ein.

So kommt es, dass stattdessen die Tigers das erste Tor der Partie erzielen. Nach einem langen Pass von Weibel dreht sich Pesonen stark um die eigene Achse, täuscht Waeber und netzt ein. Die Gastgeber bleiben zwar auch danach stärker, können im ersten Drittel aber nicht mehr auf den Rückstand reagieren.

Quenneville trifft per Nachschuss aus spitzem Winkel

Auch nach der ersten Drittelpause ist der Tabellenvorletzte der National League in Zürich unterlegen, hält sich aber schadlos. Doch nach rund 28 Spielminuten ist es so weit: John Quenneville gleicht das Spielgeschehen aus. Er scheitert erst direkt vor Punnenovs, trifft dann aber beim Nachschuss aus sehr spitzem Winkel.

ZSC Lions
Im Mitteldrittel können die Lions jubeln: Mit zwei Toren drehen sie das Spiel. - Keystone

Die Tigers strahlen – trotz zwischenzeitlicher Überzahl – auch im Mitteldrittel kaum Gefahr aus. Stattdessen geht der ZSC erstmals in Führung, weil Andrighetto einen Penalty verwertet. Punnenovs bewahrt die Tigers in der Folge vor einem noch höheren Rückstand.

Tigers bäumen sich im Schlussdrittel nochmal auf

Im Schlussdrittel zeigen die Tigers ihre Klauen und halten plötzlich gut dagegen. Diese Steigerung gipfelt dann sogar im Ausgleichstreffer durch Joel Salzgeber. Dieser erwischt Waeber aus extrem spitzem Winkel über der Schulter.

Zählt der ZSC für Sie in diesem Jahr zu den heissesten Titel-Kandidaten?

In der Folge haben die Gäste plötzlich gleich mehrere gute Torchancen. Schlussendlich geht die Partie aber in die Verlängerung. Dort ist es Quenneville der die Lions mit seinem zweiten Tor vor dem Penaltyschiessen bewahrt und zum Sieg schiesst.

Die weiteren Spiele in der National League

HC Ajoie vs. HC Davos 1:2

HC Lugano vs. Lausanne HC 5: 1

EV Zug vs. Genève-Servette HC 1:5

Mehr zum Thema:

Lausanne HC HC Lugano HC Davos EV Zug National League ZSC