Die erste Entscheidung im Viertelfinal-Playoff der National League ist gefallen: Meister EVZ fertigt Lugano im Tessin ab und gewinnt die Serie souverän mit 4:0.
EVZ Lugano National League
Die Spieler des EVZ feiern ein Tor gegen Lugano im Viertelfinal-Playoff der National League. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der EVZ löst mit einem 5:3-Auswärtssieg gegen Lugano das Halbfinal-Ticket.
  • Die Lakers vergeben in Davos den ersten Matchpuck in der Best-of-Seven-Serie.
  • Fribourg stellt gegen Lausanne auf 3:1, Biel geht gegen die ZSC Lions in Führung.

Der erste Halbfinal-Teilnehmer im Playoff der National League ist der EV Zug: Mit einem souveränen 5:3-Auswärtssieg gegen Lugano sichert sich der EVZ das Halbfinal-Ticket. Die Best-of-Seven-Serie gegen die Tessiner gewinnt Zug gleich mit 4:0.

Einen Sweep verpassen unterdessen die Rapperswil-Jona Lakers, die ihren ersten Matchpuck gegen den HCD nicht nutzen. Die Davoser gewinnen zuhause denkbar knapp mit 2:0 und vermeiden so das vorzeitige Playoff-Aus.

Unterdessen sichert sich Fribourg-Gottéron den ersten Matchpuck gegen Lausanne: Die Drachen siegen auswärts klar mit 4:1 und gehen im Best-of-Seven mit 3:1 in Führung. Am Samstag könnte Fribourg sich das Halbfinal-Ticket sichern.

Auch der EHC Biel könnte am Samstag im Playoff-Halbfinal der National League stehen. Die Bieler feiern einen 3:1-Auswärtssieg bei den ZSC Lions und übernehmen im Viertelfinal-Duell mit 3:2 die Führung.

Mehr zum Thema:

Rapperswil-Jona Lakers ZSC EHC Biel Playoff EV Zug HC Davos National League EVZ