Die ZSC Lions nehmen in der National League langsam Fahrt auf. Am Tag nach dem 5:2-Sieg gegen Ajoie gewinnen die Zürcher gegen die SCL Tigers mit 6:2.
ZSC Lions National LEague
Marcus Krüger, links, und ZSC-Topscorer Garrett Roe jubeln während des Spiels gegen die ZSC Lions. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ZSC Lions feiern in der Liga den zweiten Sieg in Serie.
  • Auswärts bei den SCL Tigers setzt es einen klaren 6:2-Erfolg ab.

Die SCL Tigers müssen die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Nur 24 Stunden nach der 1:8-Klatsche im Tatzenderby gegen Bern unterliegen die Langnauer den ZSC Lions mit 2:6.

Bereits nach 136 Sekunden liegt der Puck ein erstes Mal im Netz. John Quenneville bringt die Zürcher auf Pass von Topskorer Garrett Roe in Führung. Dabei bleibt es bis zur ersten Sirene.

Das Mitteldrittel in der Ilfishalle hat es dann in sich. Zuerst erhöht Sven Andrighetto (21') auf 2:0, bevor Samuel Erni (23') den Anschlusstreffer für die Emmentaler erzielt. Justin Sigrist (26'), Patrick Geering (33') und Denis Hollenstein (37') sind dann für das klare 5:1 nach zwei Dritteln besorgt.

Im letzten Abschnitt fallen dann noch zwei weitere Tore. Quenneville (49') schnürt den Doppelpack, Harri Pesonen (56') erzielt den zweiten Langnauer Treffer.

Die Resultate der National League

HC Ajoie - Ambri-Piotta 4:0
EHC Biel - HC Davos 3:0
SCL Tigers - ZSC Lions 2:6
Rapperswil-Jona - Lausanne HC 5:1
Genève-Servette - HC Lugano 3:5
EV Zug - Fribourg-Gottéron 2:1 n.V.


Mehr zum Thema:

Denis Hollenstein Sven Andrighetto Lausanne HC SCL Tigers HC Lugano HC Davos EHC Biel EV Zug National League ZSC