Jetzt ist es offiziell: Ex-Nati-Captain Stephan Lichtsteiner steigt beim HC Lugano ein. Er will den Tessinern ein guter Botschafter sein und den Jungen helfen.
HC Lugano
Stephan Lichtsteiner mit Vicky Mantegazza, Verwaltungsratspräsidentin HC Lugano. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Stephan Lichtsteiner wird Mitglied des Verwaltungsrats des HC Lugano.
  • Der Ex-Nati-Captain erklärt seine Beweg-Gründe.

Neue Aufgabe für Ex-Nati-Captain Stephan Lichtsteiner! Der 37-Jährige wird beim HC Lugano Mitglied des Verwaltungsrates. Sofern er an der nächsten Hauptversammlung der Tessiner gewählt wird.

Kann Stephan Lichtsteiner dem HC Lugano weiterhelfen?

Letzten August erklärte der 108-fache Schweizer Internationale seinen Rücktritt vom Profifussball. Vor Kurzem teilte er mit, dass er in Zürich ein Praktikum als Uhrmacher in Angriff nimmt. Nun also der Einstieg ins Hockey-Geschäft. Warum?

«Ich habe das Hockey schon immer gern gehabt, schon als ich klein war. Auch Vicky Mantegazza kenne ich schon lange. Über Juve sind wir in Kontakt gekommen, ich kam auch ein paar Spiele schauen», so Lichtsteiner gegenüber «SRF».

Hc Lugano
Stephan Lichtsteiner steigt beim HC Lugano ein.
HC Lugano
Im letzten August beendete der Schweizer seine Fussballer-Karriere.
HC Lugano
Nun folgt der Einstieg ins Hockey-Geschäft.
HC Lugano
Lichtsteiner soll dem Verein ein guter Botschafter sein.
HC Lugano
Auch in Sachen Ernährung will der Ex-Nati-Captain seine Erfahrungen einbringen.

Es seien die ersten Schritte für ihn auf dieser Ebene. «Für mich ist es eine schöne, neue Erfahrung, die ich so noch nie machen durfte.» Schlussendlich sollen aber beide Seiten vom Engagement profitieren.

«Ich kann dem HC Lugano meine Erfahrungen aus gewissen Sektoren weitergeben. Nicht im Sportlichen – ich will einfach ein guter Botschafter für den Verein sein. Auch den jungen Spielern kann ich helfen. Und gewisse medizinische Sachen einbringen, die ich im Ausland gelernt habe, beispielsweise punkto Ernährung.»

Er sei überzeugt, dass man gemeinsam einen Schritt vorwärts machen könne.

Mehr zum Thema:

Stephan Lichtsteiner Botschafter SRF Juventus HC Lugano