Tragische Nachricht aus dem Schweizer Eishockey: Der ehemalige NLB-Goalie Ivan Mantegazzi (†33) ist verstorben. Der Tessiner hinterlässt Frau und Kind.
Mantegazzi
Der ehemalige Schweizer Hockey-Goalie Ivan Mantegazzi, hier im Duell mit Thomas Rüfenacht (l.) ist verstorben. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 146-fache NLB-Goalie Ivan Mantegazzi ist im Alter von 33 Jahren verstorben.
  • Der ehemalige Lugano-Junior wurde bereits an seinem Wohnort im Tessin beerdigt.
  • Er hinterlässt seine Frau und einen Sohn.

Ivan Mantegazzi ist im Alter von erst 33 Jahren verstorben. Wie sein Ex-Club Chur schreibt, schied der ehemalige Schweizer Junioren-Nationalgoalie bereits am vergangenen Montag aus dem Leben. Über die genauen Todesumstände ist aber nichts bekannt.

Der Tessiner absolvierte in seiner Karriere 146 Spiele in der NLB. Ausgebildet beim HC Lugano, spielte er später mit dem EHC Chur und EHC Basel in der zweithöchsten Schweizer Liga. Doch im Alter von erst 28 Jahren beendete er seine Karriere 2016 beim GDT Bellinzona.

Ivan Mantegazzi
Ivan Mantegazzi bei einem seiner NLB-Spiele gegen Lausanne 2008. (Archivbild) - Keystone

Nur sechs Jahre nach dem Karriereende ist der Tessiner nun verstorben. Am Ende des Monats wäre er 34 Jahre alt geworden. Mittlerweile ist er in Riva San Vitale – wo er zuletzt wohnte – beerdigt worden. Zurück bleibt seine Frau mit dem gemeinsamen Sohn.

Mehr zum Thema:

HC Lugano Liga