Aufgrund einer Herzmuskelentzündung fällt der Stürmer der Edmonton Oilers, Josh Archibald für unbestimmte Zeit aus. Im Sommer litt er noch unter dem Covid-19.
Edmonton Oilers
Der Stürmer der Edmonton Oilers, Josh Archibald fällt für längere Zeit aus. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Aufgrund einer Herzmuskelentzündung fällt Josh Archibald für unbestimmte Zeit aus.
  • Der Stürmer der Edmonton Oilers hatte sich bereits im Sommer mit Covid-19 angesteckt.
  • Es werden diese Woche weitere Tests zu seinem Gesundheitszustand durchgeführt.

Die Edmonton Oilers verkünden, dass ihr Stürmer Josh Archibald an einer Herzmuskelentzündung leidet. Er steht dem Klub daher für unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung. Zuvor hatte sich Archibald mit dem Coronavirus infiziert. Laut dem Klub sei es der einzige Spieler im Kader, welcher nicht gegen Covid-19 geimpft sei.

Der 28-Jährige musste nach seiner Rückkehr aus den USA 14 in Quarantäne gehen. Laut dem Trainer Dave Trippett fühlte er sich in der Isolation nicht gut und kämpfte mit einem schweren Virusverlauf. «Als er aus seiner Quarantäne kam, versuchte er ein paar Tage lang zu skaten und fühlte sich aber nicht gut.» Bei Kontrollen wurde dann die Herzmuskelentzündung festgestellt.

Edmonton Oilers
Josh Archibald von den Edmonton Oilers fällt wegen einer Herzmuskelentzündung für unbestimmte Zeit aus. Foto: Jason Franson/The Canadian Press via AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Unentdeckte oder unbehandelte Herzmuskelentzündungen können zu einem plötzlichen Herztod führen. Archibald werde diese Woche weitere Tests durchführen. «Wir werden sehen, wohin es führt. Hoffentlich kann er das durchstehen und wieder spielen», teilte der Trainer der Edmonton Oilers mit.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Trainer Edmonton Oilers