Die Ungeschlagenheit geht weiter! Der EHC Biel gewinnt auch das achte Spiel in dieser Saison. Die Seeländer bezwingen den SCB im Derby nach Verlängerung.
SCB
Die Spieler des EHC Biel jubeln in der Partie gegen den SCB. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der EHC Biel baut die Tabellenführung in der National League weiter aus.
  • Nach miserablem Start drehen die Seeländer das Derby gegen den SCB in der Verlängerung.
  • Der Mannschaft von Trainer Antti Törmänen winkt jetzt sogar der Liga-Rekord.

Der EHC Biel legt einen historisch starken Saisonstart hin. Dank dem 4:3-Derby-Sieg gegen den SCB holen die Bieler den achten Sieg im achten Spiel. Das Team von Trainer Antti Törmänen grüsst weiter ungeschlagen von der Tabellenspitze.

Biltzstart des SCB

Das Heimteam startet fulminant in die Partie. Bereits nach 65 (!) Sekunden führt Bern mit 2:0. Moser (1') bringt die «Mutzen» in Front, nur wenig später trifft Scherwey (2') auf Zuspiel von Conacher.

SCB
Tristan Scherwey (r.) vom SCB im Duell mit Biel-Topskorer Damien Brunner (l.). - keystone

In der Folge entwickelt sich ein unterhaltsames Berner Derby mit Chancen auf beiden Seiten. Im Mitteldrittel verkürzt der Gast auf 1:2. Rathgeb lenkt einen Schuss zum Anschlusstreffer ins Netz.

Bieler Doppelschlag zum Ausgleich

Im Schlussabschnitt stellt Kahun (46') die Zwei-Tore-Führung für die Hausherren wieder her. Mit einem Doppelschlag innert zwei Minuten gleichen Kessler (49') und Brunner (50') die Partie für Biel aber wieder aus.

Bis zum Schluss fallen keine Tore mehr, die Verlängerung muss entscheiden. Und dort hat Biel das bessere Ende für sich. Kurz vor der Sirene schiesst Yakovenko (64') seine Farben zum Sieg.

Biel könnte Liga-Rekord knacken

Noch ein Vollerfolg fehlt dem EHC Biel, um den Liga-Rekord von Servette zu egalisieren. In der Saison 2012/13 starteten die Genfer mit neun Siegen aus neuen Spielen.

Morgen Samstag (19.45 Uhr) treffen die Bieler zuhause auf die SCL Tigers. Der SC Bern spielt gleichzeitig auswärts beim HC Lugano

Die Runde im Überblick

Servette-Genf - Fribourg-Gottéron 1:3
Lausanne - Davos 2:5
SCL Tigers - Rapperswil-Jona Lakers 4:5
ZSC Lions - Lugano 5:2
EV Zug - Ajoie 2:3 n.V
Bern - Biel 3:4 n.V

Mehr zum Thema:

Rapperswil-Jona Lakers SCL Tigers HC Lugano ZSC EHC Biel Trainer EV Zug Liga SCB