Die FIFA hat mit den Verträgen zur Fussball-WM 2022 in den vergangenen vier Jahren Rekordeinnahmen in Höhe von rund 7,25 Milliarden Euro erzielt.
Die FIFA nahm mit Verträgen zur WM in Katar einem Bericht zufolge rund 7,25 Milliarden Euro ein.
Die FIFA nahm mit Verträgen zur WM in Katar einem Bericht zufolge rund 7,25 Milliarden Euro ein. - Sebastian Gollnow/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Über die Zahlen berichtete die Nachrichtenagentur AP nach einer Versammlung der Nationalverbände der FIFA.

Das entspricht einer Steigerung um etwa eine Milliarde Euro im Vergleich zum vorausgegangenen Vierjahreszyklus zur WM 2018 in Russland.

Über die Zahlen berichtete die Nachrichtenagentur AP nach einer Versammlung der Nationalverbände der FIFA. Die Reserven des Weltverbands stiegen damit auf 2,4 Milliarden Euro, hiess es. Im Grundsatz gibt die FIFA ihre Gewinne an die Verbände weiter.

Mehr zum Thema:

WM 2022FIFA