Phil Taylor ist in London weiterhin auf bestem Wege den grossen Coup zu landen. Der Darts-Rekord-Weltmeister gewann seinen Viertelfinal gegen Mitfavorit Gary Anderson und hat damit allen bewiesen, dass er Ambitionen auf seinen 17. WM-Titel hat.
Phil Taylor ist im Finale.
Phil Taylor ist im Finale. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Engländer Phil Taylor ist auf dem besten Weg seinen 17. Darts-WM-Titel zu holen.
  • Bei seinem Abschiedsturnier warf der Rekord-Weltmeister einen Mitfavoriten aus dem Turnier und zieht somit ins Halbfinale ein.
  • «The Power» trifft nun auf Jamie Lewis aus Wales, dieser hatte unter anderem den Weltranglistenzweiten Peter Wright besiegt.

Rekord-Weltmeister Phil Taylor steht im Halbfinale der Darts-Weltmeisterschaft und darf zum Abschied weiter auf den grossen Coup hoffen. Der 57-jährige Engländer warf am späten Freitagabend Mitfavorit Gary Anderson aus Schottland mit 5:3 aus dem Turnier und untermauerte damit in London seine Ambitionen auf den 17. WM-Titel.

Taylor wird nach der laufenden WM seine Karriere als Darts-Profi beenden und zukünftig nur noch Exhibitions spielen. Der Weltranglistendritte Anderson, der 2015 und 2016 Weltmeister wurde, scheiterte erstmals seit vier Jahren wieder vor dem Finale.

In der Runde der letzten Vier trifft «The Power» nun auf Jamie Lewis aus Wales, der unter anderem den Weltranglistenzweiten Peter Wright besiegte. Im anderen Halbfinale am Samstagabend spielt Weltmeister Michael van Gerwen (Niederlande) gegen den Engländer Rob Cross.

Ad
Ad