Für Floyd Mayweather ist nur das Teuerste gut genug. Der Kindesitz für den Enkel im Rolls-Royce kostet rund 17'000 Euro.
Floyd Mayweather
Der ehemalige Box-Champion Floyd Mayweather. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Floyd Mayweather hat die Sitze seines Rolls-Royce neu beziehen lassen.
  • Auch der Enkel sitzt im Kindersitz nun auf Nerzfell.
  • Tierrechtsorganisationen sind entsetzt.

In den USA kostet ein gewöhnlicher Kindersitz für das Auto um die 100 Dollar. Wer ein teureres Modell möchte, kann bis zu 400 Dollar ausgeben. Für den Enkel von Floyd Mayweather sind gewöhnliche Kindersitze aber nicht gut genug. Deshalb liess der ungeschlagene Ex-Boxer einen Spezial-Sitz für in den Rolls-Royce anfertigen.

Das Luxusauto mit dem neongelben Interior hat sich Mayweather erst vor Kurzem für rund 345'000 Euro gekauft. Die Sitze liess er nun neu beziehen – mit echtem Nerzfell. Nicht fehlen darf natürlich der ebenfalls mit Nerzfell bezogene Kindersitz für den Enkel. Kostenpunkt laut der «DailyMail»: rund 17'000 Euro.

Am neuen Interior haben aber nicht alle Freude: Die amerikanische Tierrechtsorganisation Peta spricht in einem Statement von einer «Monstrosität». Floyd Mayweather solle sie doch durch Kunstpelz ersetzen, Peta würde sich freuen, dies zu ermöglichen. Der Ex-Boxchampion soll doch versuchen, Freundlichkeit statt Grausamkeit lehren.

Floyd Mayweather
Floyd Mayweather mit seinem einjährigen Enkel. - Instagram

Floyd Mayweather (45) gewann als Profi alle seiner 50 Kämpfe. Nach dem Sieg gegen Connor McGregor beendete er 2017 seine Karriere. Seither trat er in mehreren Show-Kämpfen an. Zudem gibt es immer wieder Gerüchte über eine Rückkehr zu den Profis.

Was halten Sie von Echtpelz?

Mehr zum Thema:

Dollar Peta Rolls Royce