Der Darts-Weltverband PDC hat einen coronabedingten Abbruch der Weltmeisterschaft in London vorerst ausgeschlossen.
Der Darts-Weltverband hat einen coronabedingten Abbruch der WM vorerst ausgeschlossen, der Wahnsinn im Ally Pally geht weiter. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa
Der Darts-Weltverband hat einen coronabedingten Abbruch der WM vorerst ausgeschlossen, der Wahnsinn im Ally Pally geht weiter. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

«Das Turnier wird wie geplant vor vollen Zuschauerrängen, wie von der britischen Regierung genehmigt, bis zu seinem Ende am 3. Januar fortgesetzt», teilte der Turnierausrichter der «Bild»-Zeitung mit. Zuvor hatten Topstars wie Weltmeister Gerwyn Price oder Ex-Champion Gary Anderson angesichts mehrerer Corona-Fälle und steigender Infektionszahlen in England den Abbruch gefordert.

«Die PDC hat keine Pläne, ihre Covid-Protokolle für den Rest des Turniers zu ändern», zitierte die «Bild» aus der Stellungnahme. «Die Spieler sind sich darüber im Klaren, dass ihre Gesundheit und die ihrer Mitspieler von grösster Bedeutung ist. 95 der 96 Spieler, die an dem Turnier teilnehmen, sind vollständig geimpft (...), was ihr kollektives Engagement zeigt, alle möglichen Vorsichtsmassnahmen zu treffen.»

Mehr zum Thema:

Regierung Coronavirus