Conor McGregor wird laut einem Experten erst im nächsten Jahr wieder ins Oktogon steigen. Der Ire verlor vor seiner Horrorverletzung drei von vier Kämpfen.
Conor McGregor
Conor McGregor verlor drei seiner letzten vier Kämpfe. Der nächste folgt wohl erst im Jahr 2023. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Conor McGregor arbeitet weiter auf sein Comeback hin.
  • Laut einem Experten wird dieses aber erst im nächsten Jahr stattfinden.
  • Der Ire verletzte sich im Kampf gegen Poirier im Juli 2021 schwer.

Nach der schlimmen Verletzung im Kampf gegen Dustin Poirier im Juli 2021 war klar, dass Conor McGregor länger ausfällt. Bereits ein Comeback des UFC-Stars im April musste abgesagt werden. UFC-Boss Dana White hoffte auf einen McGregor-Fight im Herbst.

Conor McGregor
Conor McGregor brach sich im Kampf gegen Poirier das Schienbein. - Keystone

Doch auch daraus wird wohl nichts. Ariel Helwani sagte der britischen «Sun», dass McGregor dieses Jahr wohl nicht kämpfen werde. Ein Comeback gibt es laut dem MMA-Experten und meist gut informierten Journalisten erst im Jahr 2023!

Er habe immer gesagt, dass Conor McGregor frühestens im November zurückkomme. Doch ihm sei gesagt worden, dass der Ire dieses Jahr nicht ins Oktogon steigen werde. «Eventuell im ersten Quartal von 2023.»

Für die Rückkehr arbeitet der 33-Jährige aber hart: Auf Instagram teilt er neben Fotos seines Luxuslebens auch solche vom Training. Dabei schlägt er aber nur auf einen Boxsack ein, Kontakttraining gibt es scheinbar noch nicht.

Freuen Sie sich auf das Comeback von Conor McGregor?

Vor seiner langen Pause verlor McGregor drei seiner letzten vier Kämpfe. Seine Bilanz fiel damit auf 22:6.

Mehr zum Thema:

Instagram Herbst