Australien hat überraschend zum ersten Mal die Team-WM der Darts-Profis gewonnen. Damon Heta und Simon Whitlock besiegten in Frankfurt am Main Turnierfavorit Wales mit 3:1.
Überraschungssieger: Die Australier Simon Whitlock (r) und Damon Heta halten den Siegerpokal in den Händen.
Überraschungssieger: Die Australier Simon Whitlock (r) und Damon Heta halten den Siegerpokal in den Händen. - Uwe Anspach/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Früher am Abend hatten Heta und Whitlock die an Position eins gesetzten Engländer (Michael Smith, James Wade) mit 2:0 besiegt.

Zunächst bezwang Heta im ersten Einzel Ex-Weltmeister Gerwyn Price mit 4:0, dann legte Routinier Whitlock mit einem 4:2 gegen Jonny Clayton nach. Den dritten und entscheidenden Punkt holte der Aussenseiter dann durch Heta, der auch Clayton im Einzel besiegte (4:2). Das Doppel hatte Wales mit 4:3 gewonnen.

Früher am Abend hatten Heta und Whitlock die an Position eins gesetzten Engländer (Michael Smith, James Wade) mit 2:0 besiegt. Für Australien war es nach 2012 (auch schon mit Whitlock) die zweite Finalteilnahme in dem Major-Wettbewerb. Auch Wales hatte es locker ins Endspiel geschafft, das 2:0 gegen die Niederlande ohne den verletzten Michael van Gerwen war ungefährdet. Deutschland war am Sonntagnachmittag im Viertelfinale mit 0:2 an Wales gescheitert.

Australien ist nach England, der Niederlande (jeweils vier Titel), Schottland (zwei Titel) und Wales (ein Titel) die fünfte siegreiche Nation beim sogenannten World Cup, der diesmal in der Eissporthalle in Frankfurt ausgetragen wurde.