Der Bundestag befasst sich in seiner Sitzung am Freitag mit Vorlagen zur Abschaffung des sogenannten Werbeverbots für Abtreibungen, zur Sterbehilfe und zur Energieversorgung.
Bundestag in Berlin
Bundestag in Berlin - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch um die Energieversorgung soll es im Bundestag gehen: Das Plenum debattiert über einen Antrag der Koalitionsfraktionen, der für den Fall eines Gasmangels die Bereithaltung zusätzlicher Erzeugungskapazitäten zur Stromherstellung aus Stein- und Braunkohle sowie Mineralöl vorsieht (16.20 Uhr)..

Die Ampel-Fraktionen wollen in der Sitzung die Streichung des Strafrechtsparagrafen 219a verabschieden, der «Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft» verbietet (09.00 Uhr). Die Unionsfraktion und die AfD stellen eigene Anträge zur Abstimmung, welche die Beibehaltung des Paragrafen vorsehen. Ausserdem debattieren die Abgeordneten in erster Lesung über drei fraktionsübergreifend erarbeitete Anträge zur Neuregelung der Sterbehilfe (11.40 Uhr).

Auch um die Energieversorgung soll es im Bundestag gehen: Das Plenum debattiert über einen Antrag der Koalitionsfraktionen, der für den Fall eines Gasmangels die Bereithaltung zusätzlicher Erzeugungskapazitäten zur Stromherstellung aus Stein- und Braunkohle sowie Mineralöl vorsieht (16.20 Uhr). Zudem beraten die Abgeordneten in erster Lesung den Koalitionsantrag zum schnelleren Ausbau der Windenergie (15.05 Uhr).

Mehr zum Thema:

Schwangerschaft Abstimmung AfD Bundestag