Die Bundespolizei am Flughafen von Frankfurt am Main hat einen sogenannten Reichsbürger nach seiner Ankunft aus Las Palmas wegen einer nicht gezahlten Geldstrafe festgenommen.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • 62-Jähriger hatte Geldstrafe nicht gezahlt - Appelle an Beamte laufen ins Leere.

Der 62-Jährige wurde 2019 wegen Betrugs verurteilt, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Unter anderem waren Verfahrenskosten in Höhe von tausend Euro noch nicht beglichen.

Da der Mann im Oktober 2020 als Angeklagter wegen des Verdachts des Fahrens ohne Führerschein unentschuldigt bei einer Verhandlung fehlte, wurde zudem ein sogenannter Sitzungshaftbefehl erlassen.

In Frankfurt konnte und wollte der Reichsbürger keinen der offenen Beträge zahlen und appellierte während der Bearbeitung an die Bundespolizisten, sie sollten nicht für eine «nicht existente Bundesregierung» arbeiten. Auch sein Hinweis, die Beamten müssten «wegen Missachtung der verfassunggebenden Versammlung mit ihrem Privatvermögen» haften, lief ins Leere.

Mehr zum Thema:

Euro Bundespolizei Flughafen