Ein schöner Tag für den abtretenden Finanzminister Ueli Maurer: Der Nationalrat segnet sein Budget ab und Geburtstag hat er erst auch noch.
Finanzminister (und Geburtstagskind) Ueli Maurer freut sich über «sein» Budget und seinen baldigen Abgang - Nau.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Finanzminister Ueli Maurer hat im Nationalrat sein Budget durchgebracht.
  • Gleichzeitig feiert er auch noch Geburtstag.
  • Das Budget sei «okay», aber: «Wir sind natürlich auch gut!»

Über drei Tage verteilt hat der Nationalrat sich darüber gestritten, wer nächstes Jahr wie viel Geld erhält. Neuneinhalb Stunden dauerte die Debatte übers Budget, doch Finanzminister Ueli Maurer ist am Schluss sehr zufrieden: «Das Budget ist eigentlich in unserem Sinn, das ist okay», schmunzelt der Bundesrat in gewohnter Bescheidenheit. «Und bei der OECD-Besteuerung sind wir nahe daran, das schaffen wir auch noch.»

Parlamentarischer Schongang für Geburtstagskind Maurer?

Tatsächlich hat der Nationalrat praktisch nichts am Budget geändert. Maurer freut sich gleich doppelt, schliesslich ist heute auch noch sein 72. Geburtstag: «Ich habe gerne politische Diskussionen!»

Ueli Maurer Geburtstag
Mitglieder aller Fraktionen, 70 Ballone mitführend, gratulieren Bundesrat Ueli Maurer, Mitte links, zu seinem 70. Geburtstag, an der Wintersession der Eidgenössischen Räte, am Dienstag, 1. Dezember 2020 im Nationalrat Bern. - keystone

Die pflegliche Behandlung für den zurücktretenden Bundesrat wäre denn auch ein passenderes Geburtstagsgeschenk als vor zwei Jahren. Zum runden Geburtstag stürmten Ballon-bewehrte Gratulanten den Saal und sangen trotz Corona-Restriktionen lauthals «Happy Birthday». Maurer war peinlich berührt und hätte lieber darauf verzichtet.

Ueli Maurer Nathalie Radelfinger
Bundesrat Ueli Maurer, rechts, diskutiert mit Ratsweibelin Nathalie Radelfinger, während der Debatte im Nationalrat, am Donnerstag, 1. Dezember 2022 in Bern. - Keystone

Schon an den vorangehenden Debatten-Tagen fiel auf, dass Maurer von allen Seiten kaum kritisiert, sondern für seinen Einsatz gelobt wurde. Am Geburtstag kann es also nicht gelegen haben. Aber vielleicht daran, dass er als «lahme Ente», als bereits zurückgetretener Politiker, eh nichts mehr auszurichten hat? Weder noch, ist Maurer überzeugt: «Wir sind natürlich auch gut!»

Keine Gefühlsduseleien: Jetzt startet Maurer durch

Das Budget sei immer «knapp auf dem Schlitten» gewesen, aber auch die Zukunft sieht Maurer weniger düster als auch schon. Die Finanzpläne der nächsten Jahre sähen Defizite vor, aber die Schuldenbremse werde man einhalten müssen: «Das wird man schaffen.»

Ueli Maurer Fenster Bundesratsreise
Noch-Finanzminister Ueli Maurer blickt freudigeren Zeiten entgegen als hier auf der Bundesratsreise 2021 im Fenster der Domaine de la Chartreuse im Waadtland. - Keystone

Allerdings ohne Sparfuchs Maurer, denn bald steht sein letzter Auftritt vor dem Parlament an. Für ihn kein Grund für Trübsal: «Nein, im Gegenteil, ich freue mich darauf und habe viel Power für etwas Neues.» Die letzten paar Mal geniesse er es jetzt noch, «aber danach geht es dann erst recht los.»

Mehr zum Thema:

NationalratBundesratParlamentCoronavirusUeli MaurerGeburtstag