Die Nato hebt einen der Teilnehmer am «Nato Tiger Meet 2022» besonders hervor: Die Schweiz. Analysten sehen nicht nur darum eine klare Annäherung.
F/A-18 Tiger Nato Schweiz
F/A-18 der Schweizer Fliegerstaffel 11 mit umgespritzten Heckflossen am «Nato Tiger Meet 2021» - VBS/DDPS; Mario De Pian
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Nato ist stolz auf die Teilnahme der Schweiz am diesjährigen «Nato Tiger Meet».
  • Beobachter sehen eine Annäherung der Schweiz an die Nato.
  • Im VBS hält man den Ball flach und betont, ein Beitritt komme nicht infrage.

Sie haben zwar nicht den Tiger im Tank, aber dafür im Logo. Und einmal im Jahr auch auf Flügel oder Heckflosse: Die «Tiger»-Staffeln.

Kampfjet-Staffeln aus Nato-Ländern mit ähnlichem Maskottchen treffen sich jährlich für gemeinsames Training auf höchstem Niveau, dem «Nato Tiger Meet». Dieses Jahr als einziges Nicht-Nato-Mitglied mit dabei: Die Schweiz mit der Fliegerstaffel 11 «Tigers».

Nato umgarnt Schweiz

Zwar sind die Schweizer Tiger seit 1981 Mitglied bei den «Nato Tigers», die offiziell nicht Teil der Nato-Strukturen sind. Doch 2022 ist nicht wie alle Jahre zwischen 1981 und 2021. Einerseits dominiert der Ukraine-Krieg die Schlagzeilen, andererseits wollen jetzt auch Schweden und Finnland der Nato betreten. Und drittens hebt heuer die Nato selbst die Teilnahme der Schweiz speziell hervor, inklusive Interview mit einem unserer F/A-18-Piloten.

Nato Tiger Meet Schweiz
Die Nato präsentiert: Die Schweiz am «Nato Tiger Meet 2022» – retweetet vom VBS. - Screenshot Twitter

Major Andrin Witschi kommt dabei ins Schwärmen. Wie ideal es doch sei für die Piloten, an einem hochkarätigen internationalen Anlass dieser Grössenordnung teilnehmen zu können. «Sowas haben wir nicht bei uns zuhause», streicht Witschi heraus. Zum ersten Mal könnten Schweizer Kampfjets in Griechenland fliegen, wo der Anlass dieses Jahr stattfindet.

Nato Tigers Staffel 11
Die Logos der Nato Tigers (links) und der Staffel 11 der Schweizer Luftwaffe (rechts). - natotigers.org / fliegerstaffel11.ch

Die Tatsache, dass die Schweiz kein Nato-Mitglied sei, spiele im Tiger-Kontext keine Rolle. Aber man habe gemeinsame Taktiken, Techniken und Verfahren für Missionen. Die Piloten profitierten von unschätzbaren Erfahrungen bei den Missionen über dem Meer und dem griechischen Festland.

VBS sucht Annäherung an Nato

Nach innen hängt das VBS die Teilnahme am «Nato Tiger Meet» nicht an die grosse Glocke. Im Ausland sieht man das offenbar anders: Die Schweiz sei ein langjähriger und geschätzter Partner der Nato, heisst es aus der Kommandozentrale im deutschen Ramstein. «Die Teilnahme der Schweiz am ‹Nato Tiger Meet 2022› demonstriert eine enge Interoperabilität zwischen Nato-Mitgliedern und Partnern.»

Ukraine Konflikt
Laut der Chefin Sicherheitspolitik des VBS, Pälvi Pulli, könnte der Ukraine Konflikt auch in der Schweiz Folgen haben. - Keystone

Äusserungen aus dem VBS werden international durchaus so interpretiert, dass die neutrale Schweiz näher an die Nato rücke. Grund sei – wie bei Finnland und Schweden – Russland. Gegenüber der Agentur Reuters gibt die Chefin Sicherheitspolitik im VBS, Pälvi Pulli, weitere Einblicke. Im für den Herbst angekündigten Bericht gehe es unter anderem um Optionen wie gemeinsame Übungen mit Nato-Ländern.

Wie weit soll die Annäherung der Schweiz an die Nato gehen?

«Letztendlich könnte es zu einem Wechsel kommen, wie die Neutralität interpretiert wird», wird Pulli zitiert. Bei verschiedenen Fachpublikationen sorgt dies deshalb für Titelgeschichten wie «Schweiz nähert sich der Nato an». Wobei immer auch Verteidigungsministerin Viola Amherd zitiert wird, die bei ihrem Besuch in Washington betonte: Die Schweiz werde nicht der Nato beitreten.

Debatte um Neutralität neu lanciert

In Kommentaren ist der Tenor eindeutig: Schon eine weitere Annäherung wäre eine Abkehr von der bisher gelebten Neutralität. «Sogar die Schweiz» werde von Putin in die Arme der Nato getrieben, stellt man fest.

F/A-18 Nato Tiger Meet
Eine F/A-18 der Staffel 11 der Schweizer Luftwaffe über dem Atlantik während dem Nato Tiger Meer 2008.
Schweizer Luftwaffe Staffel 11
Die Staffel 11 der Schweizer Luftwaffe trifft in Landiviseau (F) ein für das Nato Tiger Meet 2008.
F/A-18 Nato Tiger Meet
F/A-18 der Schweizer Staffel 11 auf dem Weg zur Startpiste für eine Nacht-Mission während dem Nato Tiger Meet 2021.
Nato Tiger Meet Formation
Formation aus «Tigern» mehrerer Nationen über der Atlantikküste während dem Nato Tiger Meet 2008.
F-16 Nato Tiger Jaguares
Eine F-16 der portugiesischen «Jaguares»-Staffel, umgespritzt im Jaguar-Stil, während dem Nato Tiger Meet 2021.

Zumindest die Luftwaffe hätte gerne mehr von der Nato profitiert. Leider könne man nur die erste Woche bleiben, bedauert Major Andrin Witschi. Denn die Staffel 11 müsse parat sein, um das WEF in Davos zu beschützen. «Unsere Piloten werden in der Praxis umsetzen können, was sie am ‹Nato Tiger Meet 2022› gelernt haben.»

Mehr zum Thema:

Ukraine Krieg Luftwaffe Herbst Krieg WEF VBS NATO