Die Krimi-Reihe «Ein Fall für zwei» im Zweiten hat am Freitagabend das Quotenrennen für sich entschieden.
Die Schlangenexpertin Dr. Nathalie Schilling (Xenia Tiling) unterstützt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr., M.) und Leo Oswald (Wanja Mues). Foto: Christian Lüdeke/ZDF/dpa
Die Schlangenexpertin Dr. Nathalie Schilling (Xenia Tiling) unterstützt Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr., M.) und Leo Oswald (Wanja Mues). Foto: Christian Lüdeke/ZDF/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Ersten kam zunächst der Brennpunkt «Tragödie in Afghanistan – Was kommt nach dem Abzug?» auf 3,54 Millionen Zuschauer (14,0 Prozent), die 20.30 Uhr beginnende Komödie «Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester» auf 2,98 Millionen (11,6 Prozent).

5,07 Millionen Zuschauer sahen ab 20.15 Uhr die Folge «Die falsche Schlange» - ein Marktanteil von 19,7 Prozent.

Im Ersten kam zunächst der Brennpunkt «Tragödie in Afghanistan – Was kommt nach dem Abzug?» auf 3,54 Millionen Zuschauer (14,0 Prozent), die 20.30 Uhr beginnende Komödie «Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester» auf 2,98 Millionen (11,6 Prozent).

Bei RTL verfolgten 1,67 Millionen Menschen (6,7 Prozent) den Start der dritten Staffel der Spielshow «LEGO Masters», die Sat.1-Show «Promi Big Brother» kam mit dem Staffel-Finale auf 1,48 Millionen Zuschauer (7,1 Prozent). RTLzwei lockte mit dem Actionfilm «Stirb langsam 4.0» 1,27 Millionen Menschen (5,2 Prozent), für den Science-Fiction-Film «Die Tribute von Panem - Mockingjay» bei ProSieben interessierten sich 700 000 (2,8 Prozent).

Kabel eins hatte zur Hauptsendezeit mit der Krimiserie «Criminal Minds» 590 000 Zuschauer (2,3 Prozent), ZDFneo mit dem Science-Fiction-Film «Operation Mars» 310 000 (1,2 Prozent).

Mehr zum Thema:

Big Brother ProSieben Schlange Sat.1 LEGO RTL ZDF Krimi