Es ist die Geschichte einer Frau, die partout nicht aufgeben will. Das Erste räumt mit «Tina mobil» den Quotensieg am Mittwochabend ab.
Gabriela Maria Schmeide, Hauptdarstellerin des Films «Systemsprenger» vor der Premiere des Films. Foto: Axel Heimken/dpa
Gabriela Maria Schmeide, Hauptdarstellerin des Films «Systemsprenger» vor der Premiere des Films. Foto: Axel Heimken/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit der Mini-Serie «Tina mobil» hat sich das Erste am Mittwochabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert.

Um 20.15 Uhr schalteten 3,77 Millionen Zuschauer ein, das entsprach einem Marktanteil von 14,1 Prozent.

Das ZDF zeigte «Die grosse 'Terra X'-Show» - das wollten 3,19 Millionen (12 Prozent) sehen. RTL setzte auf Comedy: «Mario Barth deckt auf!» erreichte 2,31 Millionen (8,9 Prozent).

ZDFneo strahlte die Krimireihe «Wilsberg» aus und kam auf 1,86 Millionen Zuschauer (7 Prozent). Sat.1 setzte die Koch-Wettbewerb-Show «The Taste» fort - 1,19 Millionen (5,2 Prozent) waren dabei.

ProSieben zeigte die US-Sitcom «Young Sheldon» und verbuchte damit 960.000 Zuschauer (3,6 Prozent). Kabel eins setzte auf den Film «Hellboy» - damit verbrachten 790.000 (3,2 Prozent) den Abend. Vox kam mit der Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» auf 780.000 (2,9 Prozent).

Mehr zum Thema:

ProSieben Sat.1 Vox ZDF RTL