2022 startete für Semino Rossi mit einem privaten und beruflichen Höhenflug. Ende April verkündete er jedoch seinen plötzlichen Rückzug aus der Öffentlichkeit.
Semino Rossi hat sich vor einigen Wochen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Am 29. Mai feiert er seinen 60. Geburtstag.
Semino Rossi hat sich vor einigen Wochen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Am 29. Mai feiert er seinen 60. Geburtstag. - Manfred Esser

Semino Rossi hätte rund um seinen 60. Geburtstag am 29. Mai viele Pläne gehabt. Konzerte, TV-Show-Auftritte, Interviewtermine und die damit verbundenen Reisen liegen jedoch aktuell auf Eis. D

er Schlagerstar hat sich Ende April aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Laut einer Mitteilung «aus gesundheitlichen Gründen». Wann wird der Sänger wieder im Rampenlicht zu sehen sein?

In dem ausführlichen Statement, das unter anderem auf Facebook veröffentlicht wurde, heisst es: Rossi werde voraussichtlich bis Mitte Juni nicht öffentlich in Erscheinung treten. Am 26. Mai gab Rossi ein Update: Ab dem 10. Juni wolle er wieder auf die Konzertbühnen zurückkehren. Doch wie kam es zu dem Rückzug des sympathischen Argentiniers?

Höhenflug Anfang des Jahres: Abnehmerfolg, neues Album und Liebes-Comeback

Das Jahr 2022 fing für ihn schliesslich in vielerlei Hinsicht sehr erfolgreich an: Im März erschien sein aktuelles Album «Heute hab ich Zeit für dich». Dieses schaffte es in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Top drei der Charts.

Auch privat lief es für den Sänger rund: Im Interview mit der «Bild»-Zeitung verkündete er das Liebes-Comeback mit seiner Frau Gabi. Die beiden hatten sich 2020 nach 28 Ehejahren getrennt, haben nun aber wieder zueinandergefunden.

2021 startete Semino Rossi zudem eine umfangreiche Diät: Er nahm fast 20 Kilogramm ab. Damit fühle er sich «total wohl», erzählte er Mitte März im Interview mit spot on news. Er verriert über seinen Essensplan: «Durch Intervallfasten habe ich an Gewicht verloren. Seitdem esse ich sehr bewusst und gesund, um es auch zu halten. Viel Gemüse, wenig Kohlenhydrate, Fleisch und Fisch, Salate und zum Frühstück gibt es Joghurt und Obstsalat.»

Semino Rossi ging «an seine Grenzen»

Nach den privaten und beruflichen Erfolgen war die Nachricht seines Rückzugs Ende April für viele Fans ein Schock. Im Statement wurde näher auf die Hintergründe eingegangen: «Wie viele andere Menschen belastet und beschäftigt die gegenwärtige Situation auch Semino Rossi als Künstler und Familienvater nachdrücklich», heisst es.

«Emotional haben ihn die zwei Jahre Pandemie wie auch aktuelle, besorgniserregende, soziale und politische Entwicklungen mehr berührt und Kraft gezehrt, als er es für möglich gehalten hatte.» Seine beruflichen Erfolge hätten ihn «motiviert, an seine Grenzen zu gehen». Sie forderten aber auch von ihm, «von null auf 100 durchzustarten».

Rossi habe sich «nach gewissenhafter Abwägung» dazu entschlossen, sich vorübergehend ins Privatleben zurückzuziehen. Er wolle damit «auch andere Betroffene in vergleichbaren Situationen (...) ermutigen, sich mit dieser Herausforderung auseinanderzusetzen, um diese überwinden zu können». Ausserdem wolle der Sänger «sich durch diesen Schritt mit allen Menschen solidarisieren, die ebenso verunsichert und emotional aus der Balance sind und zudem den gesellschaftlichen Druck scheuen, sich diese vermeintliche Schwäche einzugestehen».

Zum Geburtstag wünscht sich Semino Rossi «nur Gesundheit»

Dazu passt auch Semino Rossis bescheidener Wunsch zum 60. Geburtstag: Im März erklärte er spot on news, dass er sich «nur Gesundheit» wünsche - «und dass ich morgens in der Zeitung keine Nachrichten mehr über Krieg, Gewalt und Naturkatastrophen lesen muss».

Damals verriet der Sänger auch, wie er seinen Ehrentag verbringen wird: «Familiär, gemütlich und nur mit den engsten Freunden.» Weiter erzählte er: «Ich plane kein grosses Fest. Ich wünsche mir nur gesund zu sein und ich bin froh über jeden Geburtstag, den ich feiern darf. Jedes neue Lebensjahr ist ein Geschenk. Man ist so alt, wie man sich fühlt. Ich fühle ich mich nicht wie 60!»

Mehr zum Thema:

Nachrichten Geburtstag Geschenk Facebook Gewalt Krieg