Bei einem Empfang zeigt sich Queen Elizabeth lächelnd und ohne den Gehstock. Dafür bereiten ihre blauen Hände Sorgen.
Queen Elizabeth
Queen Elizabeth II. empfing General Sir Nicholas Carter. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach einem abgesagten Termin am Sonntag empfing Queen Elizabeth einen General am Mittwoch.
  • Ihre blauen Hände sorgte dabei für Aufsehen.
  • Bereits vor zwei Jahren waren ihre Hände verfärbt.

Seit Langem ist Queen Elizabeth (95) am Mittwoch wieder vor den Kameras erschienen. Einen Auftritt am «Remembrance Day» am Sonntag hat sie wegen Rückenschmerzen absagen müssen. Die Sorgen um ihre Gesundheit wurden dadurch noch grösser.

Am Mittwoch empfing die Königin dann Sir Nicholas Carter, den Befehlshaber der britischen Streitkräfte. Ohne Gehstock, mit festem Stand und einem Lächeln wollte die Queen so wohl die Bedenken über ihre Gesundheit ausräumen. Doch ihre Hände machten ihr einen Strich durch die Rechnung. Denn diese waren bläulich-lila verfärbt.

Queen Elizabeht
Bereits im Februar 2019 war eine Hand von Queen Elizabeth lila verfärbt. - Keystone

Bereits vor rund zwei Jahren war eine Hand der Queen blau. Damals befragte die deutsche «Bild» einen Allgemeinmediziner: Die Farbe der Hand deute auf eine Durchblutungsstörung hin, was bei älteren Menschen nicht selten sei. Die Flecken könnten von einem Stoss kommen und darauf hindeuten, dass sie blutverdünnende Medikamente einnehme.

Machen Sie sich Sorgen um Queen Elizabeth?

In den letzten Monaten musste Queen Elizabeth mehrere Termine auf Anraten ihrer Ärzte absagen. Zudem sorgten ein Spitalaufenthalt und ein Auftritt mit einem Gehstock für Aufsehen.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Queen