Die verstorbene Prinzessin soll den Prinzen einst das Versprechen abgenommen haben, dass die beiden immer beste Freunde bleiben würden.
Prinzessin Diana
Prinzessin Diana - Bang

Prinzessin Diana soll Prinz William und Prinz Harry einst das Versprechen abgenommen haben, dass die beiden immer beste Freunde bleiben würden. Simone Simmons, eine vertraute Freundin der verstorbenen Prinzessin, erklärte Berichten zufolge, dass sich die Prinzen damals dazu verpflichtet hätten, diesen Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen.

In einer aktualisierten Ausgabe des Buches 'Battle of Brothers' des königlichen Historikers Robert Lacey erzählt Simmons, dass Diana, die 1997 bei einem Autounfall in Paris auf tragische Weise starb, zu William und Harry gesagt haben soll: «Ihr müsst mir versprechen, dass ihr immer der beste Freund des anderen sein werdet. Und lasst niemals jemanden zwischen euch kommen.» Lacey fügte hinzu: «Beide Jungs haben versprochen, sich daran zu halten, daran erinnert sich Simmons. Sie haben sich gegenseitig ein High-Five gegeben und ihre Mutter ausgiebig geknuddelt. Jeder wäre bei dem Anblick geschmolzen. Dann sind sie Fussballspielen gegangen.»

Der Herzog von Cambridge und der Herzog von Sussex werden sich am 1. Juli bei der Enthüllung von Dianas Statue im Kensington Palace zu ihrem 60. Geburtstag wiedervereinen.

Mehr zum Thema:

Geburtstag Mutter Prinz William Prinz Harry