Prinz William ist bei den Briten um einiges beliebter als sein Vater Charles. Doch der 73-Jährige will seinen Sohn nicht auf den Thron lassen.
prinz william
Prinz Charles (rechts) wird Sohn William (hier mit Söhnchen George und der Queen) wohl nicht vor ihm auf den Thron lassen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kommt Prinz William anstelle von Papa Prinz Charles auf den Thron?
  • Bei den Briten ist der 39-Jährige viel beliebter als sein Vater.
  • Laut Experten will Charles aber nicht auf die Krone verzichten.

Seit Jahren wird über den Nachfolger von Queen Elizabeth (95) getuschelt. Viele Briten wollen Prinz William (39) als König und nicht den rechtmässigen Thronfolger Prinz Charles (73).

Laut einer Umfrage im April 2021 wollen 47 Prozent der Briten, dass die Krone direkt an William weitergeht. Bitter: Nur rund 27 Prozent wünschen sich Charles als König.

Prinz Charles Prinz William
Wer wird wohl die Thronfolge antreten? Prinz Charles (r.) oder sein Sohn Prinz William.
Queen Elizabeth Prinz William
Queen Elizabeth und ihr Enkel Prinz William haben eine enge Beziehung.
prinz harry
William, Charles und Prinz Harry im Jahr 2014.

Doch wie hoch liegen die Chancen, dass der 73-Jährige freiwillig auf den Thron verzichtet? Laut Royal-Experte Arndt Striegler bei rund fünfzig Prozent. «Allerdings müsste dafür das Gesetz geändert werden. Und das liegt nicht in der Hand der Queen, sondern in der des Parlaments», erklärt er gegenüber der «Gala».

Queen Elizabeth
Die Queen mit Sohn Charles. - dpa

Royal-Experte Mr. Sacerdoti vermutet laut «Express», dass Prinz William nicht vorgezogen wird. «Es gibt kein gutes Argument dafür. (...) Ich sehe nicht ein, warum Charles die Krone nach unten weitergeben sollte. Er wird seine eigene Agenda in die Rolle einbringen.»

Schlussendlich wird der Thronfolger eben nicht demokratisch gewählt.

Wen möchten Sie auf dem Thron sehen?

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Prinz Charles Gesetz Vater Gala Queen Tod Prinz William